Absturz des Airbus A320 in den Alpen : die bedingungen m t o waren « besonders ruhig »

Nach den neuesten informationen von Météo-France, das wetter war « besonders ruhig, zum zeitpunkt des crash » der airbus A320 der deutschen gesellschaft Germanwings, dienstag, den 24. märz gegen 11 uhr. Das flugzeug stürzte in das massiv der Drei-Evêchés, in den Alpes-de-Haute-Provence. Die helikopter der gendarmerie haben entdeckt das gerät im süden der gemeinde Méolans-Revel, 12 km von Barcelonnette.

Lesen sie auch : Absturz des Airbus A320 von Germanwings : was man weiß,

Das wetter war dann trocken und der himmel völlig wolkenlos den ganzen vormittag weht schwach oder gar keine. Wetter-Frankreich fügt hinzu, dass « der wolken gefährlich wie der cumulus nicht vorhanden waren ».

Der gipfel von mehr als 2 500 m höhe

Doch in der gemeinde Méolans-Revel, der regen hat seinen auftritt an diesem morgen mit einem wind 7 km/h laut der website von Météo-France. Die einzigen betroffenen gebiete durch regen und gewitter waren auf das meer und das Mittelmeer, dass das flugzeug überflogen hatte in den frühen morgenstunden.

Nicht weit von dieser gemeinde befindet sich der höchste gipfel des massivs, den kopf Estrop, 2 961 metern höhe, befindet sich am süd-westlichen ende der Drei-Evêchés, zwischen Digne-les-Bains, Gap und Barcelonnette. Am rand der zone der Alpen, die höhe der peaks von mehr als 2 500 meter. Umgekehrt werden in den bergen und im süden und westen des gipfels selten über 2 ‚ 000 meter. Dieses massiv ist beliebt bei wintersportlern mit drei stationen – Val d ‚ Allos Pra-Loup und Saint-Jean Montclar – und canyoning mit zwei abfahrten außergewöhnliche high-level-Male Vesse und Bussing.

Schreibe einen Kommentar