Alexis Vastine, der boxer, der verflucht der olympischen Spiele

Alexis Vastine mit seiner bronzemedaille bei den olympischen Spielen 2008 in Peking.

Der tod des boxers Alexis Vastine 28 jahre alt, in einem hubschrauberabsturz in Villa Castelli (Argentinien), montag, 9. märz, trifft auf eine familie, die bereits trauernde, anfang januar, durch den tod der jüngste der familie, Bremen, 21 jahre alt, opfer eines verkehrsunfalls, in der nähe von Deauville. Alexis Vastine, bronzemedaillengewinner bei den olympischen Spielen 2008 in Peking in der klasse bis 69 kg, war der spross einer familie von boxer-Pont-Audemer (Eure). Sein vater, Alain Vastine, ehemaliger vize-weltmeister Frankreich, der zur folge hatte seinen anfang.

Die karriere von Alexis Vastine, geprägt von gold-meisterschaften von Frankreich, war geprägt von enttäuschungen und tränen. Bei den olympischen Spielen 2008 in Peking ein schiedsspruch umstritten geredet hatte seine niederlage gegen die Dominikanische Felix Diaz im halbfinale. Alexis Vastine war wieder mit der bronze-medaille.

Vier jahre später, die geschichte schien sich zu wiederholen, mit beseitigung der olympischen spiele in London. Er hatte sich damals aus im viertelfinale gegen die Ukrainische Taras Shelestyuk, auf eine entscheidung des schiedsgerichts zweifelhaft und breit gelb-rot vom publikum. « Es ist eine entscheidung, die unerträglich war und auferstanden sein trainer, Jean Savarino. Es ist notwendig, dass die schiedsrichter sich kaufen eine brille. Peking ist eines diebstahls. Es ist nicht notwendig, dass er erfährt diese auch ungerechtigkeit. »

durststrecke

Dieses mal noch, Alexis Vastine hatte, vergeblich, gegen die entscheidung. Er geblieben war sehr erfreut über diese niederlage. « Ich dachte nicht, dass es passieren würde, ein zweites mal. Ich empfinde die ungerechtigkeit, eine große ras-le-bol. Ich sage ganz klar, das ist politik, das ist nicht der sport », hatte er explodierte mit tränen in den augen, in der mixed zone. « Wenn ich an meine zukunft, ich sehe nichts », hatte er dann sorry. « Gebrochen ist mein traum », sagte der junge mann in ein gespräch mit Der Mannschaft, die zwei monate nach dieser enttäuschung.

hatten sie verfolgt eine depression und eine durststrecke vor kurzem unterbrochen durch einen neuen titel von militär-weltmeister im juni 2014. Es handelte sich um seinen vierten titel seit seinem engagement bei der armee im jahr 2008.

Es gibt ein paar monaten, Alexis Vastine hatte angekündigt, « alles zu tun, um die qualifikation für die olympischen spiele in Rio 2016 ». « Sein ziel war es, ein olympiasieger, reagierte sein kollege Brahim Asloum rahmen der Fédération française boxen. Nach seiner niederlage in London 2012, die er durchgemacht hatte eine depression, und wurde mehrfach verwundet. Er hoffte, seine karriere wieder fahrt aufgenommen. »

« Es bleibt in diesen boxer, der tod auf der bühne »

olympiasieger oder nicht, der boxer, der bestimmt war als termin der fälligkeit von Rio um den anruf zu beenden, die handschuhe. Am mikrofon von RMC, er hatte vor kurzem anvertraut, ihr das gefühl, « etwas anderes » : « Ich bin ein wenig müde. Ich habe ein wenig die runde. Ich spüre das bedürfnis, mich zu öffnen in eine andere welt. Das theater und die komödie, die mich interessieren, auch gut, aber es muss gut sein, um leben zu können. » Projekte, die haben schließlich nie zustande.

Seine freundin Gwladys Epangue, bronzemedaille taekwondo bei den olympischen Spielen 2008 in Peking, gab ihr die letzte ehre auf Twitter : « Ich liebe dich, mein freund. Du hast einen unauslöschlichen eindruck in meinem dasein hier. In meinem leben, es hat vor dir und nach dir », sagte sie sagte.

« Alexis ist nicht tot auf einem ring, aber für mich bleibt diese boxer, der gestorben ist, auf der bühne, unter den augen der ganzen welt, reagierte seinem ex-trainer Jean Savarino. Es war ein champion außergewöhnlich. Es symbolisiert sowohl die gnade, die technik, die taktik, das war ein vorbild. »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.