Autobahnen : die wiederbelebung gefallenôt, dass die verstaatlichung

Der große abend findet nicht statt. Keine verstaatlichung, übernahme der konzessionen für die autobahnen-oder abnahme der mauttarife. Im gegenteil, das sind schlussfolgerungen, ohne überraschung berichtet, die seit mehreren wochen, übermittelt der regierung der arbeitsgruppe autobahnkonzessionen, dienstag, 10. märz. Es geht von einer neuordnung der verträge, indem die vorteile der konzession, die modulation der mauttarife für fahrgemeinschaften oder für jugendliche, mit dem schwerpunkt auf die unverzügliche durchführung des konjunkturprogramms autobahnnetz.

Die regierung hat keinen termin für eine entscheidung trifft, sollte aber, dass seine schlussfolgerungen in den nächsten wochen nach den wahlen in den departements, gibt es quellen, die parlamentarier.

Lesen sie auch : Muss schluss sein mit den autobahngebühren ?

die aus fünfzehn abgeordneten der mehrheit und der opposition, diese gruppe wurde eingeführt, die im januar vom premierminister, Manuel Valls, um der regierung zu helfen, vorschläge in sachen maut. Und, vor allem, um ihm zu helfen, aus der auseinandersetzung mit den unternehmen autobahnen ausgelöst, die im herbst nach den worten schärfsten parlamentarier und minister, wie Ségolène Royal, in denen sie die surprofits fluggesellschaften autobahnen und frage der unentgeltlichkeit am wochenende. Aussagen beruhten auf einer analyse der Rechnungshof und die wettbewerbsbehörde. Der beanstandeten daten dann von den unternehmen der autobahnen.

Lesen sie auch : Autobahnen : Royal plädiert für ein einfrieren der tarife der maut 2015

nach ablauf von fünf arbeitsgruppen-sitzungen, die parlamentarier waren der auffassung, dass die beiden szenarien, auf denen die regierung bat sie, darüber nachzudenken, die kündigung von konzessionen oder neuverhandlung der verträge, « nicht leisten können, eine befriedigende antwort zu den fragen ».

Die arbeitsgruppe empfiehlt daher, « einen zweistufigen ansatz », kurz-und mittelfristig. Sofort will er « bevorzugen das konjunkturprogramm der autobahnen, nach einer besseren regulierung des finanzsektors und eine stärkere beteiligung des Parlaments ».

Die parlamentarier fordern umzusetzen « unverzüglich » das konjunkturprogramm von 3,2 milliarden euro, die verhandlungen zwischen dem Staat und den unternehmen autobahnen. Dieser enthält eine reihe von arbeiten, ohne budgets und ohne tariferhöhung. Aber im gegenzug autobahn unternehmen erhielten eine verlängerung von zwei jahren im durchschnitt der dauer der konzession.

Erstellen 15 000 arbeitsplätze

Während 30 000 arbeitsplätze in der öffentlichen arbeiten seit 2007 das konjunkturprogramm sollte es ermöglichen, erstellen 15 000 arbeitsplätze, erinnert an die arbeitsgruppe. Er erwartet der händler einen erheblichen aufwand, um möglichst die verlängerung geplant, konzessionen » und möchte die gruppe auch « eine beschleunigung der chronik der arbeit ». Das konjunkturprogramm muss « besonders vorbildliche arbeit und vergabe ».

" dankbar « die extreme steifigkeit von konzessionen », die abgeordneten sind der ansicht, dass der Staat darf « nicht verbieten, zu verhandeln vertraglich fortschritte ».

Dies erfordert eine anpassung der verträge mit einem beitrag « bedeutend», der zur finanzierung der infrastruktur und der auch von einer « aufteilung der früchte der konzession ». Im falle der verkehr stärker als erwartet, die dauer der konzession wäre verkürzt zugunsten des Staates oder die mautgebühren würden gesenkt zugunsten der autofahrer.

zuerst die parlamentarier sprachen sich für die rücknahme der erhöhungen der maut vorgesehen, in den verträgen für 2015. Die erste erhöhung von 0,57% war gelee ende januar von Manuel Valls, die zeit zu finden, eine lösung für den konflikt. Angesichts der zwei monate notwendigkeiten, die von der arbeitsgruppe für die produktion seiner leitlinien « fehlen clearing gel könnte gewährt werden für diesen zeitraum ».

Lesen sie auch : Autobahnen : Manuel Valls festgehalten, das einfrieren der maut

Die arbeitsgruppe schlägt vor, dass diese erholung«, die entweder gleichzeitig mit der umsetzung der ersten maßnahmen für eine umweltverträglichere mobilität ». Dies würde zu einer anpassung der preise günstig für fahrzeuge mit schlichten, schwach wassergefährdend, carsharing oder den jungen.

Schließlich abgeordneten und senatoren fordern, dass das konjunkturprogramm sei dem Parlament nach abschluss der verhandlungen zwischen dem Staat und den unternehmen autobahnen, um nachverfolgen zu können. Sie wollen zum beispiel, dass in zukunft « alles verlängerung einer konzession autobahn oder dem Parlament vorgelegt ».

mittel-und langfristig will die gruppe wieder dem Staat die mittel zu wiegen in der beziehung mit den händlern « für die durchführung einer politik der mobilität besser angepasst an die aktuellen herausforderungen ». Dies würde durch eine neuverhandlung der verträge und historische reflexion des fonds für die zukunft vorwegzunehmen.

Schreibe einen Kommentar