Autobahnen : Herr Valls d cide frieren die preise dieser ann e

Es wird keine erhöhung der tarife für die autobahngebühren in 2015. Diese ankündigung gemacht, mittwoch, 8. april, von premierminister, Manuel Valls, nach dem rat der minister will das vorspiel zu einem ausgang aus der krise mit unternehmen, die autobahnen, die offen vor bald sieben monate.

Diese geste, die hat den effekt, radieren die zunahme von 1,07% ursprünglich auf das jahr, ist eine « einseitige entscheidung » Herr Valls, sagt man in der Folge. « Es erschien zweckmäßig, dem premierminister, dass es einen allgemeinen rahmen. »

Es handelt sich hierbei um eine der bedingungen, die von der regierung festgelegt, die für die einleitung – endlich – das konjunkturprogramm von 3,2 milliarden euro angeboten und finanziert autobahn unternehmen.

« Alle themen liegen auf dem tisch »

A Matignon, dem man erklärt, dass es über den « vorgegebenen rahmen » Herr Valls, « sind alle themen auf den tisch. »

« Den plan arbeiten, die autobahn wurde validiert » und vertritt « 3,2 milliarden euro investitionen », erinnert sich Herr Valls, wenn er im rahmen der präsentation der von der regierung getroffenen maßnahmen, um zu versuchen, zu unterstützen und zu beleben, die investitionen in Frankreich.

Dieser plan – ohne öffentliche finanzierung oder erhöhung der tarife – ausgehandelt wurde zwischen ende 2012 und 2013 genehmigt durch die europäische Kommission im oktober 2014. Aber die regierung hatte selbst blockiert dann den ordner, um sich gedanken über die situation der konzessionen für die autobahnen.

Im gegenzug für die schaffung von 15 000 arbeitsplätze auf rund zwanzig baustellen in betracht, die händler haben gefragt, für eine verlängerung von zwei jahren im durchschnitt der dauer der konzession

« Die laufenden gespräche mit unternehmen, die autobahnen sind gerade abgeschlossen, die arbeiten ausgeführt werden müssen, möglichst schnell », fügte Herr Valls. Daraus ergeben sich auch durch 500 millionen zusätzliche investitionen in infrastruktur-und verkehrsprojekte, davon 300 millionen Afitf [Agentur für die finanzierung der verkehrsinfrastruktur Frankreich] auf drei jahre. »

auf Der seite der unternehmen autobahnen kein kommentar war am mittwoch in mi-tag, dem formellen abkommen noch nicht unterzeichnet.

einzelheiten werden könnten daten durch den wirtschaftsminister Emmanuel Macron, die empfangen wird am donnerstag, 9. april, der Fédération nationale des travaux publics (FNTP).

Vermehrung der vorschläge

Diese anzeigen sollen, schließen schnell zu einem « ordner " autobahnen » eröffnet im herbst 2014 mit der veröffentlichung eines berichts der wettbewerbsbehörde, die rügte, dass die rente autobahn, nach der privatisierung 2006, und die surprofits aus dieser situation ergeben.

Nach diesem dokument, in zehn jahren, die preise stiegen um 21,7 %, eine zunahme um mehr als die inflation, während die zunahme des verkehrs beschränkt ist seit 2007 (+ 4,1 %).

die wettbewerbsbehörde hatte vorgeschlagen, den behörden die vorteile des konjunkturprogramms autobahn zu kommen, um die neuverhandlung der verträge konzession zu ihrem vorteil und dem der benutzer.

In der folge haben die parlamentarier multipliziert die vorschläge reichen von der besteuerung der gewinne, die übernahme der konzessionen über die neuverhandlung der verträge. Ségolène Royal, der ministerin für ökologie, hat sogar vorgeschlagen, die unentgeltlichkeit der autobahnen am wochenende.

Lesen sie auch : Die schwierige ausgestattet, die die verwaltung der autobahnen

ausgewogenes verhältnis von verträgen

So viele ideen, die verursacht haben, den zorn der firmen, händler, für die jede änderung, die nicht nur unter beachtung der ausgewogenheit der verträge, zu wissen, dass unabhängig von der gewählten lösung, es muss einen ausgleich.

Am 27 januar, Herr Valls hatte beschlossen, die aussetzung der erhöhung von 0,57% der mautsätze, die nehmen sollte wirkung zum 1. februar. Das gel sollte nur vorübergehend sein, ausgeführt hatte, Matignon, die zeit, die eine arbeitsgruppe, bestehend aus fünfzehn abgeordneten der mehrheit und der opposition sowie von vertretern verschiedener ministerien wieder den ordner, in seiner gesamtheit zu erfassen und vorschläge.

Lesen sie auch : Autobahnen : die wiederbelebung eher, dass die verstaatlichung

Seit mehreren wochen ist die aussicht auf ein gel, zumindest teilweise, die tarife oder eine verschiebung in der zeit der anstieg war angesprochen. Im gegenzug autobahn unternehmen forderten eine glättung der anstieg auf den folgenden jahren.

zu diesem zeitpunkt andere modulationen preise sind geplant, um die bildung von fahrgemeinschaften oder die eigenen fahrzeugen.

Lesen sie auch : Autobahnen : keine senkung der tarife in betracht gezogen

die regierung zudem, erinnert auch an die idee einer freigabe zu gunsten des Staates, der gewinne von unternehmen, die autobahnen, wenn die ziele der traffic überschritten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.