Bordeaux : eine ausnahme auf dem markt der stein

Ende 2014, der durchschnittliche preis pro quadratmeter von wohnungen alten Bordeaux betrug 3' 080 euro, ein zuwachs von 6 % seit einem jahr.

Vor dem umdrehen des immobilienmarktes, Bordeaux ausnahme bildet. Ende 2014 ist der durchschnittliche preis pro quadratmeter von wohnungen alten belief sich auf 3 ‚ 080 euro, ein zuwachs von 6 % seit einem jahr. Die metropole ist regelmäßig an der spitze der rangliste der attraktivsten städte in den augen der investoren. Die gründe dafür ? Strom 2017, dank der high-speed-linie, wird sie nicht mehr als zwei stunden und fünf minuten von der hauptstadt, vor drei stunden aktuell. Die gemeinde ist auch das anspruchsvolle ziel gesetzt, für 50 000 neuen einwohner bis 2030. Sie hat sich daher verpflichtet, umfangreiche renovierungen im norden, an den Teichen flott, im süden, zwischen dem bahnhof Saint-Jean und die gemeinden Bègles und Floirac, oder auf dem rechten ufer der Garonne, mit der öko-viertel Brazza.

viertel von Saint-Pierre-et-Saint-Paul bleiben, sichere werte. Befinden sich im zentrum der historischen stadt, sie bietet eine gute anbindung an die öffentlichen verkehrsmittel. Mit seinen geschäften, bars und restaurants, Saint-Pierre zieht die junge mieter. Der preis von altbauten renoviert erreicht 3 500 bis 4 000 euro pro m2. « Saint-Paul, ruhiger, aber ebenso zentral ist auch gesucht », stellt Siegfried Villeret, der agentur Orpi GVI Immobilien. Zum beispiel, ein studio von 25 m2, die gerade übertragen werden 92 000 euro, lobt 450 euro pro monat, inklusive nebenkosten.

Euratlantique, projekt riese

Das gebiet Sieg, viele kleine flächen, bitte, bitte, bitte, studenten, da es ganz in der nähe des bahnhofs und der fakultäten mit der straßenbahn. Die studios (20 m2) verkaufen sich zwischen 65 000 und 85 000 euro, je nach ihrer beschaffenheit und lage, und sie loben vor rund 400 euro pro monat, inklusive nebenkosten. « Die bruttorendite beträgt 5% bis 6% für die anleger », meint Siegfried Villeret. Größere flächen befinden sich auf dem markt der Kapuziner, kosmopolitische, wo die preise liegen zwischen 2 700 3 200 euro pro m2. Eine drei-zimmer-wohnung dort mietet rund 700 euro pro monat.

Der bereich bahnhof ist im wandel, angetrieben durch das projekt Euratlantique, eine der größten operationen stadtentwicklung durchgeführt, in Frankreich. Es sieht den bau von geschäfts-und 1,5 millionen m2 wohn-und einkaufsmöglichkeiten. Die alten waren vor dem krieg verkaufen durchschnittlich 2 € 600, – pro m2, aber der preis für kleine flächen – begehrtesten höher sein kann. Hingegen muss eine auswahl getroffen werden, über die neuen wohnungen, die verkauft teuer, und deren qualität kann zufällig sein. Finden sie günstigen preisen gerecht zu werden, kann man zielen der nachbargemeinde Floirac auf das andere ufer. Den kleinen geschäften – das traditionelle haus bordeaux – renovieren, sich dort zu verkaufen für 150 000 euro. Sie können dazu gemietet werden zwischen 600 und 700 euro pro monat.

Lesen sie auch : Immobilien : die 8 städte, wo sie investieren

Schreibe einen Kommentar