Das IOC spielt die karte der transparenz lohn -…

IOC-präsident Thomas Bach, setzt seine kampagne transparenz, hier in Lausanne (Schweiz), 9. juli 2014.

Es ist das erste, das internationale olympische Komitee (IOC) veröffentlicht am donnerstag, den 2. april, die höhe der vergütungen, die er zahlt in diesem jahr seinen mitgliedern und seinem präsidenten Thomas Bach. Jeder seiner 102 aktive mitglieder, von denen die Franzosen Guy Drut und Tony Vorankommen, und die 35 mitglieder honorar erhält ein taggeld in der höhe von 450 us-dollar (418 euro), wenn sie sitzen, sowie eine jährliche entschädigung von 7.000 us-dollar (6 500 euro) zur deckung der « verwaltungskosten ». Unter diesen ist der ehemalige präsident der Union cycliste internationale Hein Verbruggen. Das IOC erklärt, dass die kosten für reise und unterkunft der mitglieder, « freiwilligen », werden bereits unterstützt.

Die 14 mitglieder der kommission, die exekutivagentur erhalten, die ihrerseits eine entschädigung doppelzimmer (836 euro) pro tag getagt. Hinsichtlich der präsident Thomas Bach, der olympiasieger im fechten in Montreal 1976 und von beruf rechtsanwalt « auf einer mission, jeden tag des jahres », es wird eine entschädigung von insgesamt 225 000 euro. Diese verfahren führen muss « einsparungen für das IOC und mehr transparenz », nach Youssoupha Ndiaye, der richter, senegal, vorsitzender der ethik-kommission.

Die veröffentlichung dieser zahlen reiht sich ein in die politik « transparenz und good governance » aus und verteidigte durch den deutschen bundespräsidenten seit seiner wahl an die spitze des internationalen gremiums, dem 10. september 2013.

Lesen sie das porträt (ausgabe abonnenten) : Thomas Bach, ein business-mann an der spitze des IOC

in Der agenda 2020, unterzeichnet am 8. dezember durch das IOC in Monaco, umfasst « 20 + 20 empfehlungen ». Unter ihnen, « die transparenz zu Erhöhen » heißt es : « Das IOC wird ein tätigkeitsbericht und jahresrechnung umfasst die politik für die entschädigung der mitglieder des IOC. »

Die FIFA veröffentlicht seine konten, nicht die löhne

Nach der IOC-es ist das erste mal, dass ein großer sport-organisation, macht sie öffentlich zugänglich solche zahlen. Tatsächlich, neben ball ist rund, der Fédération internationale de football association (FIFA) hat bisher immer abgelehnt, detailliert die vergütung der mitglieder der geschäftsleitung oder seinen präsidenten, Joseph Sepp Blatter.

Lesen sie auch : Sepp Blatter, der kandidat fünften mal an der spitze der FIFA

Die FIFA veröffentlicht einfach nur seine konten, die alle vier jahre. Wie kommt sie dazu, den 19. märz, gut zwei monate vor der wahl des nächsten präsidenten. Der Verband hat öffentlich seine konten für 2011-2014. Ohne überraschung, sie zeigen die schöne und gesunde finanzlage des vereins mit sitz in der Schweiz. Auf diesen vier jahren, die FIFA hat einen gewinn von 338 millionen us-dollar, mit einem umsatz von 5,7 milliarden euro, natürlich unter den 631 millionen us-dollar von 2007-2010, aber die gehören mehrkosten zur wm 2014 in Brasilien. Diese vorteile konnten die FIFA ihre reserven erhöhen auf 1,52 milliarden euro im jahr 2015, von denen 72% wiederverwendet werden « direkt im fußball ».

Der Verband blieb hingegen unscharf auf die vergütung ihrer 474 mitarbeiter, die auswirkungen auf 397 millionen über vier jahre. Die gebühren des präsidenten Blatter und des vorstands wurden nicht bekannt gegeben. « Einfach deshalb, weil sie, im gegensatz zu börsennotierten unternehmen, das müssen wir nicht verpflichtet», erklärte die Agentur France-Presse, Markus Kattner, leiter der finanzabteilung. « Wir glauben nicht, dass die veröffentlichung der individuellen löhne und würde etwas mehr », begründet ein sprecher der FIFA kontaktiert Der Welt. « Die gehälter der führungskräfte der FIFA sind, werden durch eine unabhängige organisation, die sich der unterausschuss mit der vergütung ».

Der UEFA non-profit –

Auch transparenz einrichtungen auf europäischer ebene die europäische fußball-verband (UEFA), die daran erinnert, dass sie eine « non-profit » – in der jahresrechnung, dass sie veröffentlicht werden, aber mit weniger gute zahlen.

finanzbericht 2013 und 2014 präsentiert am 24. märz: von Wien (Österreich), zeigt ein betriebsergebnis vor zahlungen solidarität 115,8 millionen euro, sondern ein netto-ergebnis negativ von 42,4 millionen euro für die letzte saison (gegen – 21,4 millionen auf 2012-2013). Dort erfährt man, dass die kosten für die governance belaufen sich auf 71,7 millionen euro, ein zuwachs von 4,1 % gegenüber dem vorjahr. Aber, im gegensatz zum IOC und dessen präsidenten Thomas Bach, Michel Platini, frisch wiedergewählt an der spitze lUEFA, nicht im einzelnen festgelegt, die höhe seines einkommens oder die seiner 483 mitarbeiter.

Die ethik-kommission des IOC ruft « alle sportorganisationen mitglieder der olympischen bewegung zu erlassen, die eine ähnliche politik und öffentlich zu machen » die entschädigungen an ihre verantwortlichen, « zur verbesserung der transparenz in der sportbewegung ».

Lesen sie : Michel Platini wiedergewählt durch zuruf an der spitze der UEFA

Schreibe einen Kommentar