Das selfie macht sich feinde

In den museen, fußballstadien, auf die strände… Die gründe verbieten diese selbstporträts genommen, mit dem smartphone oder ihrem stange mögliche, mehren sich.

Shop in Namur.

  • die gefahr, den wettbewerb in Belgien

Im juli 2014, angesichts der zunehmenden anzahl von kundinnen sich seinen fotos, die in den läden mit kleidung, die sie noch nicht gekauft, die meisten händler von Namur verboten haben, selbstporträts in die umkleidekabinen. Sie befürchten vor allem den unlauteren wettbewerb.

Müssen wir aufhören das selfie ?

Antibes.

  • Ein chaos für die badegäste in Antibes

Im august 2014, am strand von La Garoupe, südlich von Antibes, die selfies deklariert sind verboten. Erläuterung der Stadt : « Dieser strand ist einer der glamourösesten und zu schützen, Frankreich, wir wollen, dass die leute voll und ganz genießen den augenblick, anstatt verbringen den großteil ihrer zeit mit dem fotografieren, um ihre freunde neidisch. » Eine patrouille anti-selfie wurde beauftragt, die spur der täter.

 Süd-Korea.

  • Ein ärgernis, elektromagnetische Korea

Die südkoreanische regierung beschließt, knacken im november 2014 : die verkäufer von stangen nicht zugelassen drohen bis zu drei jahren gefängnis und 1000 euro geldstrafe. Der grund dafür ? Diese geräte erfordern die verwendung von Bluetooth für die kamera auslösen und stehen im verdacht, senden elektromagnetische wellen entstehen geräte stören umher, sogar auswirkungen auf die gesundheit der benutzer.

  • die gefahr, in den stadien in großbritannien

Am anfang des jahres, die londoner clubs Tottenham verbannt hat die stange an selfie an der White Hart Lane. Auch das Emirates Stadium von Arsenal. Diese beiden stadien fürchten, dass die fans aufgeregt nutzen es als eine waffe. Nach beschwerden von personen, die nicht mehr an die spiele ruhig, andere stadien denken auf diesem weg zu folgen.

  • Eine bedrohung für die kunst-werke

Im märz, nach dem MoMA in New York, das Smithsonian in Washington, DC, in der National Gallery in Canberra in Australien und das schloss von Versailles in Frankreich, der National Gallery in London kommt zu verbieten, die wiederum die stange an selfie. Die museen sind der ansicht, dass diese eine gefahr für die integrität der werke sowie ein nachteil für die anderen besucher. Die einfache selfies (ohne stange), dagegen bleiben erlaubt.

Der « stange mit selfie » verbannt des schlosses von Versailles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.