Die mutterschaft der Flieder wird nicht weiterleiten r e a Montreuil

Die mutterschaft der Flieder kampf gegen eine verschiebung projekt im krankenhaus von Montreuil, zu ahnen, die gesundheitsbehörden wollen, schließen die unterkunft.

Der regionalen agentur für gesundheit (ARS) in der region Ile-de-France hat angekündigt, am dienstag, 9. september, daß sie verzichtete auf sein projekt übertragung der mutterschaft private Flieder (Seine-Saint-Denis) in einem teil des krankenhauses André-Gregor von Montreuil, in der gleichen abteilung. Das projekt stösst seit mehreren monaten eine starke feindseligkeit von 150 beschäftigten, der mutterschaft, der verteidigten, ihnen das projekt für den bau eines neuen gebäudes, die es erlaubt hätte, den übergang von 1 600 geburten pro jahr 2 700. Der aktuelle mutterschaft-stunden-1964 geworden war, zu gut und zu sehr gut.

Lesen sie : Die mutterschaft der Flieder, die in finanziellen schwierigkeiten sind, kritisiert einen «verzweifelt »

« Wir haben kenntnis von der ablehnung der persönlichen Flieder, erklärt Nicolas Péju, direktor der demokratie sanitär -, kommunikations-und public affairs an der ARS. Heute gilt es zu überarbeiten, ein szenario, das es ermöglicht, die finanzierung der wände und dann einen betrieb im gleichgewicht, was nicht der fall war, der wiederaufbau-projekt vorgeschlagen, die von den Flieder ».

Für Madeline Da Silva, der präsident der vereinigung Geburt und mitglied des kollektivs der unterstützung für die aufrechterhaltung der mutterschaft den Flieder, die entscheidung der ARS ist ein « sieg», denn « das projekt transfer in Montreuil ist definitiv begraben ». «Diese entscheidung ist uns wächst weiter der kampf um den Staat von 14 millionen euro, die er versprochen hat », sagte sie. Ein treffen zwischen dem kollektiv und der ARS geplant, bis mitte oktober. « Wir werden aufstehen, die bedenken haben kann, dass die ARS über unser projekt », betont Madeline Da Silva.

Lesen sie : Die mutterschaft der Flieder, symbol für eine « gewisse vorstellung von der geburt »

Schreibe einen Kommentar