Ein laufwerk, auf zwei so abgestimmt hat in der zweiten runde

die beteiligung an Der zweiten runde der wahlen in den departements, wurde fast gleichwertig mit der ersten runde knapp unter 50 %, ein plus von mehr als 5 punkte im vergleich zu den letzten kantonalen wahlen 2011. Die abteilungen, die « bürgerlichen » sind die Haute-Corse, Corrèze, Aude, Pyrénées-Orientales, Heide, während umgekehrt die nichtwähler die wichtigsten befinden sich in den abteilungen paris, sowie in der Haute-Savoie.

Die ausbildung höhepunkt des zweiten runde, jedoch hält vielleicht der tatsache, dass in den abteilungen, auf denen die "Front national" erhielt genannten aufbäumen beteiligung zwischen den beiden türmen wurde signifikant. So ist es der fall in der Aisne, wo die stimmenthaltung um einen punkt zwischen den beiden türmen (45,70 % gegen 46,73 %), aber auch in Gard, wo er von 46,02 % 43,81 % und, vor allem in den Pyrénées-Orientales (41,35 % gegen 44,28 %) und in der Vaucluse (42,59 % gegen 45,57 %), wo die enthaltung um fast drei punkte. Einzige ausnahme von dieser regel sind die pas-de-Calais, die erde wahl Marine Le Pen, wo enthaltung bleibt nahezu unverändert : 48,01 % gegen 48,19 %.

Lesen sie auch : Sarkozy macht sich der sieg der UMP

Schreibe einen Kommentar