Fallende kurse des p l: ,, Saudi-arabien oder produzenten, die am amerikanischen cedera der erste ?

Ein treffen der OPEC in Wien (Österreich), 2013.

Seit seinem hoch von 115 us-dollar (93 euro) pro barrel (169 liter) im juni, Brent aus der nordsee sank um fast 27%. Wie für den rückgang der aktienmärkte, diese heftigen korrektur erklärt sich vor allem durch eine umkehr der konsens in bezug auf die aussichten für das wirtschaftswachstum für das jahr 2015.

In weniger als drei monate, alle conjoncturistes überarbeitet stark ihre wachstumsprognosen für alle großen wirtschaftsräume, ohne ausnahme. Nicht nur heute, für die niemand mehr denkt, dass 2015 wird geprägt von einer weltwirtschaftlichen erholung aber das spektrum des syndroms japanisch (kein wachstum und inflation null) ist, erweist sich das szenario für die Euro-zone.

Lesen sie auch : « der rückgang der ölpreise, die Saudi-arabien hat die schlüssel des spiels »

dieser rückkehr des pessimismus, fügt sich im fall des erdöls eine überproduktion, die hält beweis der schwachen nachfrage vor allem aber der jüngste anstieg der weltweiten produktion. Die neuesten schätzungen der Internationalen energie-Agentur zeigen, dass der überschuss würde etwa 500 000 barrel pro tag (500 kb/j), um die globale nachfrage nach geschätzten 92,5 mb/j.

DILEMMA

auf den ersten blick ist dieser überschuss kann bescheiden erscheinen (nur 0,5% der nachfrage) und aufgrund der erforderlichen aufwand der Opec für das löschen durchaus akzeptabel relativ zu seiner produktion von 30,5 mb/j. zumal manche schreiben dieser überschuss allein mit der rückkehr der produktion Libyen (+500 kb/j zwischen juni und september) nach monaten der abwesenheit im zusammenhang mit dem verlust der kontrolle über Tripolis auf die bereiche der produktion.

Wenn das problem beschränkt sich in der tat allein zurück, die Opec würde nicht vor einem echten dilemma. Da ist Saudi-arabien hatte, « ausgeglichen » das verschwinden der libyschen exporte mit zustimmung der anderen mitglieder, es wäre legitim, dass Ryad « macht», seine marktanteile in Libyen, indem sie ihre exporte nach sich ziehen. Der markt würde schnell das gleichgewicht und die preise stabiliseraient rund $80/b. Aber dieser überschuss kann auch berichtet, dass das wachstum der us-produktion von öl aus schiefer, 1,3 mb/d im jährlichen rhythmus gegen ein wachstum der weltweiten nachfrage, die nicht mehr als 0,7 mb/j.

Die differenz ist also mehr oder weniger in der überschuß in der laufenden markt. Aber das gegenteil der rückkehr aus Libyen, die nur einen punktuellen zunahme der anstieg der produktion in den usa dürfte in diesem tempo über die nächsten zehn jahre. Wenn die weltweite nachfrage steigt nicht mindestens so viel, also, wenn das wirtschaftswachstum wieder nicht, bedeutet dies, dass zur stabilisierung der kurse, die Opec würde verurteilt werden, reduzieren die produktion während zehn jahren und macht abtreten, seine marktanteile zu einem direkten konkurrenten.

Lesen sie auch : Öl-sucht absatzmarkt in Asien

Der Opec-vertraute dieses dilemma zwischen der unterstützung der kurse und schutz der marktanteile, da sie dort erlebt hat, in der vergangenheit, zum ersten mal im jahre 1980 und ein zweites mal bei der asienkrise ende der 1990er jahre. Keine der beiden teile die alternative ist sehr erfreulich.

ZU SEINEN KONKURRENTEN preisniveaus

Schneiden sie ihre produktion zurück, die nicht nur marktanteile zu verlieren, aber vor allem zu gewährleisten, seinen konkurrenten preisniveaus, mit denen die entwicklung ihrer zukünftigen fähigkeiten. Weit davon entfernt, sich zu lösen, das problem steigert sich im laufe der zeit. Ihre marktanteile verteidigen kehrt zu akzeptieren, eine signifikante abnahme und nachhaltige kurse oder eintritt in einen krieg, der preis, der nicht nur gestoppt werden, wenn die schmerzgrenze erreicht ist, bei einem der kriegführenden staaten.

A priori, ist man versucht zu denken, dass die schmerzgrenze der Opec-mitglieder und insbesondere Saudi-arabien ist allgemein niedriger als der von unabhängigen produzenten von öl aus schiefer amerikaner. Obwohl es keine offiziellen zahlen nicht validiert werden kann, schätzen experten, sind die grenzkosten der produktion (die kosten für die brunnen, die teurer ist, sie zu nutzen) brunnen saudis zwischen $25 und $30/b. auf der seite Des öl-schiefer, die zahlen die gesellschaften selbst geben zwischen $75 und $80/b. Die messe scheint so genannt.

Die realität ist deutlich komplexer. Auf der seite der Opec-länder zunächst, wo der begriff der grenzkosten nur wenig relevanz. Die nationalen gesellschaften sind nicht von privaten unternehmen und die schwelle der wirtschaftlichkeit ist nicht der einzige faktor, der bestimmt, wie die strategischen entscheidungen, bei weitem.

Lesen sie auch : Die pumpe kick der kraftstoffpreise ist nachhaltig ?

Im kontext politischer instabilität, in dem die länder des Nahen Ostens sind auf der suche, die den sozialen frieden zu bezahlen, teuer und bargeld. Die ebenen der ölpreise, mit denen die haushalte der länder gleichen sich sehr über den grenzkosten der hersteller von öl-schiefer-amerikaner. Sie werden von über 90 $/b (Brent-äquivalent) für Saudi-arabien und Libyen und klettern bis zu $120/b für Algerien und Venezuela und so unrealistisch bis zu $140/b für den Iran.

PARALLEL WENIG sinnvoll,

auf der seite der us-produzenten, die grenzkosten nicht der einzige faktor, der zu berücksichtigen ist. Einerseits, weil ein großer teil der produktion aktuelle und zukünftige wurde bereits pre-verkauft über decken finanziellen preise über $85/b

andererseits, weil davon abhalten, investitionen für die zukunft, halten die kurse unterhalb der schwelle der wirtschaftlichkeit für eine ziemlich lange zeit. Dies war der fall in den 1980er jahren, aber der zusammenbruch der kurs hatte nicht ausgereicht, so dass die produzenten der nordsee zu schließen, ihre brunnen, die kosten für die aus-und rückbau, da zu teuer.

Die parallele ist jedoch wenig sinnvoll, da die hersteller der nordsee waren angesichts der investitionskosten, gigantische kosten für die produktion eher moderat, aber diese kosten waren abgeschrieben jahrzehnten in der produktion. Umgekehrt können auch die produzenten von öl aus schiefer haben vorab-kosten vergleichsweise gering, um die hohen betriebskosten.

DER ANFANG DER RÜCKGANG

Das liegt daran, dass die lebensdauer der einzelnen brunnen begrenzt ist und ständig muss man bohren neuer brunnen, um die produktion von feldern. Es ist so, dass nach ein oder zwei jahren der preis unter die schwelle der rentabilität, die man sehen sollte, das tempo der investitionen deutlich verlangsamen.

Angesichts dieser lese, scheint es, dass Saudi-arabien hat bereits in scheiben geschnitten. Seine offizielle lassen schon filtern, seit einigen tagen, dass das königreich hat nicht die absicht, zu reduzieren, seine exporte zu kurzfristig. Die verhältnisse scheinen ihm nicht gegeben. Der kursrückgang ist noch nicht ausreichend, um andere personen zu bedrohen, in der tat seine konkurrenten auf der einen seite, noch zu hoffen, für eine echte disziplin innerhalb der Opec auf der anderen. Es ist nicht ausreichend, um die nachfrage zu stimulieren, ist zu sagen, damit das öl wieder marktanteile im vergleich zu kohle oder erdgas.

Was sicher ist, ist, dass nach zehn jahren der produktion mit voller kapazität verkauft, zu preisen, die sie nie gekannt, alle hersteller von öl-kommen sie in eine zeit sehr viel schwieriger, deren dauer hängt von der rückkehr des globalen wachstums.

Wenn die ökonomen, die der meinung sind, dass diese rückkehr wird jahre dauern, anstatt monate haben recht, der abnahme der kurs würde sich also nur auf seine erstlinge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.