Francois Hollande in Kasachstan diplomatie erneuerte e

François Hollande traf sich am 5. dezember in Astana seinem kasachischen amtskollegen Nursultan Nasarbajew.

Man sagt François Hollande weniger in der nähe von seinem kasachischen amtskollegen Nursultan Nasarbajew, dass war Nicolas Sarkozy. Es muss gesagt werden, dass der ehemalige französische präsident war, bis eine ausnahme von seiner regel : beim besuch hatte er ausgeführt, 2010, Herr Sarkozy stimmte glas wodka, dass er streckte seinen gast. Die geste – ein weg, bestätigen das « strategische partnerschaft » geschlossen werden, die zwei länder, zwei jahre früher – war beeindruckt die Kasachen.

Freitag, 5. und samstag, 6. dezember, war es an der tour de François Hollande müsse die ausübung des offiziellen reise, in Astana, der hauptstadt Kasachstans, dann in Almaty, der größten stadt. Der präsident hielt registrieren seinem besuch in der kontinuität solche, die von Nicolas Sarkozy und vor ihm von François Mitterrand – erste leiter Staat in europa nach Kasachstan reisen unabhängigen, 1993.

Aber es ist gut, einen bruch, der präsident hielt sich die anzeige in der diplomatischen beziehungen mit dem partner wichtig, Frankreich, seinen zweiten lieferant von öl und ein führender anbieter von uran.

Lesen sie auch die analyse (ausgabe abonnenten) : Das system Nasarbajew, gold-und eiserne faust in Astana

Der Elysée-palast hatte stark darauf bestanden, auf dem platz gegeben, um die zusammenarbeit der hochschulen in dieser reise. Zwanzig vorsitzenden der universität begleiteten das staatsoberhaupt, mit dem ziel, partnerschaften mit schulen im kasachischen ; samstag, Hollande musste eröffnen Institut Sorbonne-Almaty.

DAS « KAZAKHGATE », SYMBOL DER ÜBERSCHÜSSIGE

Das bild wird vielleicht vergessen, die exzesse, die bekannten, die beziehung deutsch-kasachischen während der präsidentschaft von Nicolas Sarkozy. Damals, vermittler, mehr oder weniger, die beauftragt, wie die UMP-abgeordneter Thierry Mariani oder senator der mitte Aymeri de Montesquiou, entwickelt hatten, eine art diplomatie parallel, unterstützt durch die firmen « rat » bietet anlegern zugang zu den politisch-wirtschaftlichen elite von Astana.

Der fall des sogenannten « Kazakhgate », der sich durch Die Welt und wurde zum symbol dieser exzesse. Die französische justiz vermutet eine reihe von personen aus dem umfeld von präsident Nicolas Sarkozy gefördert zu haben, die den verkauf von 45 zivile hubschrauber im einsatz bei belgischen politiker, für was sie abstimmen, ein gesetz zu günstigen umstand drei geschäftsleute kasachen bedroht von der belgischen justiz. Am freitag in Astana, der präsident Nasarbajew äußerte sich zum ersten mal mit dem thema zu gewährleisten, haben die « nie gefragt, nichts Herr Sarkozy ».

In der umgebung von François Hollande, man sorgt dafür, dass diese zeiten vorbei : « Wir arbeiten transparent, ohne zwischenhändler, ohne diplomatie parallel. » Die beziehung der bilateralen deutsch-kasachischen gibt es für so grundlegend geändert ?

Neben kasachisch, das master-passwort ist immer das gleiche : geopolitik. Seit der unabhängigkeit seines landes, erworben 1991, Herr Nasarbajew hat sich bemüht, das navigieren zwischen den ambitionen seiner mächtigen nachbarn china und russland. Die krise in der ukraine hat gekrümmt, die führer in Kasachstan, ein land mit einer starken russischen minderheit. Die beziehung mit dem Westen ist eine notwendigkeit in der politik « mehrstufigen » was versteht bereitstellen Astana.

Neben deutsch, ziel ist und bleibt in erster linie die entwicklung der wirtschaftlichen beziehungen mit Kasachstan, darunter Paris ist die vierte europäische handelspartner. François Hollande, der weggenommen hatte, mit ihm fünfzig unternehmer französisch, weit darauf bestanden. Der präsident von Frankreich, insbesondere auch gewünscht, dass die französischen unternehmen « exportieren mehr » in Kasachstan«, dass sie im zusammenhang mit der diversifizierung der wirtschaft des landes ». Anders gesagt, dass die beziehung beruht weniger auf das gewicht der Gesamt-und Areva, die beiden größten firmen in Kasachstan.

DAS BUSINESS SUCHT, « DIE POLITISCHE UNTERSTÜTZUNG, UM SICH zu SCHÜTZEN »

Diese ausrichtung sehr « business » der französischen diplomatie kann unter umständen einige kompromisse, insbesondere im bereich der menschenrechte und des politischen pluralismus, in dem die behörden des landes appelliert werden regelmäßig gezielt auf die finger. Ein diplomat erzählt die auswahl, jedes jahr, bewerber kasachisch, unterliegen dem preis der menschenrechte der französischen Republik. "Die botschaft war immer der profile "nicht zu" politik als interessenvertretung der frauen, die geschlagen werden. »

auf die frage nach dem motiv, freitag, François Hollande sagte : « Jedes mal, wenn ich mich bewegt, ich sage die realität. Und wir unsere anstrengungen auf einzelne fälle. »
Ein weiterer schatten auf diese tabelle, die der korruption. « Kann man diese business mit einem land wie diesem hier, indem sie die festgefahrenen verhandlungen über die geltenden regeln ? fragte sich der ehemalige diplomat. Das erste ist, dass die herrscherfamilie und die verschiedenen clans wollen ihnen über alles. »

Ein verantwortlicher der firma Alstom, die zu dem ergebnis, am freitag in Astana einen wartungsvertrag für 1,3 milliarden euro auf fünf und zwanzig jahren, die dafür sorgte, dass solche diskussionen stattfinden, « in einem klima, das gut gesünder als das, was man hören kann, der ansprechpartner, die sehr professionell ».

Ein verantwortlicher politiker, deutsch, kennt das land sorgt dafür, dass « die lokalen eliten, die sich goinfrent, aber nicht auf dem rücken der ausländischen unternehmen, die mehr auf das eigene volk ».

Nach Dosym Satpaïev, analyst berät ausländische unternehmen, die westliche unternehmen benachteiligt sind gegenüber ihren wettbewerbern chinesische oder russische kontrolle unterliegen weit weniger streng. « Daher suchen die unterstützung der politik ist es, für sie eine möglichkeit, sich zu schützen. »

Lesen sie auch : Was sind die interessen von Deutschland nach Kasachstan ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.