Hat der Sonntag, der « familie des sports » weint um die champions

Zeremonie zu ehren von Florence Arthaud, Camille Muffat und Alexis Vastine, der Sonntag, in Paris, mittwoch, 11. märz.

« Verdammt Vietnam ! Du hast eine schlacht verloren, aber nicht den krieg. Du warst immer eine vorbildfunktion und erfolg haben. » Abdelkader Bouhenia beendet. Siebzehn sekunden, um zu trocknen die tränen, wieder seine stimme und die wiederaufnahme seiner rede an die adresse von seinem « bruder », Alexis Vastine. Die worte des direktors des nationalen Instituts für sport -, know-how und die leistung (Insep), Jean-Pierre de Vincenzi, und die vorsitzenden der Verbände schwimmen und segeln wurden applaudierten höflich. Er hat das recht auf eine ovation, weil er zu hause, der Sonntag, in der imposanten halle Maigrot. Weil er äußerte sich im namen der anderen.

Bouhenia und Vastine machen, gemeinsam seit mehr als zehn jahren. « Es war der kerl super lustig. Auch wenn es die ventile waren manchmal nicht schrecklich, er erzählte in solch einer weise, daß man war gezwungen, zu lachen. » Am mittwoch ist der tag der erinnerung an den tempel des sports, französisch, eingebettet in den bois de Vincennes in Paris. Die porträts von Alexis Vastine, Camille Muffat und Florence Arthaud, vermissten, die am montag in Argentinien in der kollision zwischen zwei hubschrauber, gestellt werden, der neben der bühne. Ein paar blumen. Viele kameras.

« Ein wenig anstand », fragt eine beraterin presse den fotografen mitraillant der familie Vastine, ausgeführt werden. Adriani, der bruder, der aussieht, als Alexis, sagen zwei worte : « Ich wollte mich nur mal bei allen leuten, die uns unterstützen, und ich möchte sie bitten, wir lassen uns sammeln sie mit der familie in ruhe. » Hinter ihm, Alain Vastine, der vater bricht in tränen auf, die er bietet auf seiner schulter. Vor zwei monaten verlor er seine tochter bei Bremen, in einen unfall von der straße.

« Es ist in unserer DNA dieser freigabe, diese solidarität »

Für diese hommage, strömten die sportler natürlich – man trifft Sylvain Wiltord, und nahm sich auch das spiel von TF1 « Dropped » -, sondern auch die führungskräfte, die sponsoren, die die mitarbeiter des Insep. « Man hatte das bedürfnis, sich zu sammeln, sich zu sehen, sich anziehen », sagt der ehemalige boxer Brahim Asloum. « Es ist in unserer DNA dieser freigabe, diese solidarität. » Die zeremonien geben ein wenig stoff für die konzepte hohl. Es scheint also, dass die « großen familie des sports » gibt.

« Einer familie mit einer reihe von prinzipien, werten : über sich selbst hinauswachsen, respekt und gegenseitige unterstützung », bestimmt der minister für sport, Patrick Kanner.

Der taucher Matthieu Rosset wusste kaum Camille Muffat und Alexis Vastine. Ohne mehr. Trübsal ist nicht weniger groß : « Die familie des sports, wir, man weiß, was das bedeutet. Wenn man einen sportler, auch wenn man es nicht kennt, es wir nur eine minute. Denn wir teilen die gleichen dinge. Das training ist sehr hart, niederlagen, siege, und wir alle bekannt, die gleichen emotionen. » Auf die vermissten sind, spricht man von gemeinsamen erinnerungen und das engagement, mit dem alle drei parteien für Argentinien.

« Sie hatten reihenfolge nicht geben neue », erinnert sich Bouhennia. Sie tauschten via Facebook mit diesem tabu-thema, also « redeten über alles und nichts ». Die worte kamen nur schwer aus. Einige bevorzugen den sonnenuntergang auf den gästebüchern bereit, in die halle, wo man lesen kann : « Du bist parteien nehmen einen teil von uns selbst. » Valérie Fourneyron, minister für sport, zum zeitpunkt der olympischen Spiele von London 2012, ist die eingabe von emotionen. Sie hält « andacht, der inbrunst, die solidarität und den mut, auch » sportler gesammelt.

« Es war der moment, zu weinen »

Nach der zeremonie, der technische direktor des nationalen boxen, Kevinn Rabaud, brachte seine truppen im kreis, wie an der schwelle zu einer großen schlacht. « Ich habe ihnen gesagt, dass man nicht zögern zu äußern, empfindlichkeit, denn es war die große qualität von Alexis. Es war der moment, zu weinen, sich auszutauschen, gemeinsam. Die welt des boxens ist eine welt der emotionen. » Und morgen ? « Die beste möglichkeit, eine hommage an Alexis, es ist wieder früh zur arbeit und gehen erobern die olympia-medaille, die er begehrte. Ab morgen tribut wird sportlich, macht er sich in der verpflichtung. »

am Dienstag, nachdem er erfahren hatte, Matthieu Rosset ist gerichtet auf das training wie alle tage. Er sagte, er würde es nicht schaffen. « Und dann habe ich mir gesagt, dass sie es waren meister, sie würden sich bewegen. Also ging ich dort. Und ich weiß, dass ich werde in den sinn. »

Zeremonie zu ehren von Florence Arthaud, Camille Muffat und Alexis Vastine, der Sonntag, in Paris, mittwoch, 11. märz.
„>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.