In der Tarn-et-Garonne, das ende der dynastie Baylet

Jean-Michel Baylet, Valence d' Agen (Tarn-et-Garonne), 22. märz.

Wie sie die neue mehrheit landstraße, 18 ja-stimmen, 12, stimmten für den kandidaten « unabhängig » die präsidentschaft der Tarn-et-Garonne, Christian Astruc, der bürgermeister von Dünen ? Hinter diesen 18 stimmen, in der tat, finden sich 8 berater in abteilungen, die sich definieren als « unabhängig » sind, das heißt, empfindlichkeit, links, sondern bricht mit dem ehemaligen präsidenten (PRG), der abteilung, Jean-Michel Baylet, und die 10 auserwählten rechts. Eine mehrheit composite, also, deren haupt-zement wird wachsen Herr Baylet zum ausgang.

mit Diesem ergebnis nichts unausweichlich. Am abend des zweiten runde, die neue reihe der politischen kräfte der abteilung verteilte sich in 10 berater für rechts, 8 für selbstständige, 8 PRG und 4 für die PS. Zwei kantone auf drei der hauptstadt der provinz, Montauban, erobert wurden von der SP, was nicht mehr zu Brigitte Barèges, der bürgermeister (UMP) von Montauban und wichtigste gegner von Herrn Baylet, für die präsidentschaft kandidieren.

Lesen sie auch : Tarn-et-Garonne : die zitadelle Baylet belagert

Es ist also ein neuer teil der verhandlungen wird geöffnet, ab montag. Die SP versucht, begreiflich zu machen, Herr Baylet, dass es das größte hindernis bei einer kundgebung der linken und unabhängigen, dass er es akzeptiert, dass sie die hand. Matignon und der Elysée-palast, die nach der lage in der nähe, werden darauf hingewiesen, dass, wenn Herr Baylet weiterhin, links, kann dies zum verlust der mehrheit.

Kaum verloren

Aber nichts. Herr Baylet ist überzeugt, dass es gelingen kann, wie sie es immer getan hat bis dahin zurück zu bringen, ein paar berater in ihrer mehrheit. Es wird nicht aufgegeben, bis mittwoch, 1. april, versucht sie mit allen mitteln zu erweichen und die auserwählten, die ihm fehlen.

Kaum verloren : der präsident, der seit dreißig jahren von der abteilung hat unterschätzt, was es bedeutet, die erneuerung der versammlung landstraße und die ankunft einer hälfte aus frauen. Keiner von ihnen versagt. Die fraktion der unabhängigen bestimmt wird, komme was wolle, zu bewerben und einigt sich auf den namen Christian Astruc, ehemals mitglied der mehrheit von Herrn Baylet aber heute einen seiner gegner, und er wurde in seinem kanton Garonne-Lomagne-Brulhois die binomische wurde von Herrn Baylet.

Frau Barèges, der für sie entscheidet, ob ein team mit ihnen. Die messe wird gesagt. Herr Astruc wird der kandidat für die präsidentschaft unterstützt der rechten seite durch und selbstständige. Herr Baylet muss sich damit abfinden verbringen die hand. Anstatt sich auf die demütigung einer niederlage in öffentlicher sitzung am donnerstag morgen, beschließt er, zu präsentieren, der den vorsitz der abteilung für die bewerbung von Marie-Claude Neger (PRG), der bürgermeister von Campsas. Herr Astruc gewählt wird bereits in der ersten runde.

« Wie wollen sie die wähler treffen sich dort ? »

« Tarn-et-Garonne ist immer der hauptstadt alle verschwörungen und alle verrat. Es kommt erneut zum senat, beklagte, Jean-Michel Baylet, die nach der ankündigung der wahl von Christian Astruc. Den senat, den verräter, hieß [Yves] Collin, dort ist es Astruc und mit jedem mal Barèges manöver findet komplizen. »

« Astruc, ich ging 1992 schlagen ein kandidat der rechten seite. Es war mein vize-präsident und präsident der gruppe PRG im vorstand. Die rechte der minderheit in der abteilung, sie ist erst zehn auserwählten auf dreißig, aber findet sie sich in der mehrheit. Wie wollen sie die wähler treffen sich dort ? », sagte Herr Baylet.

Dies ist eine seite, die sich dreht und der Tarn-et-Garonne, die hochburg der radikalen linken, unter dem vorsitz seit 1985 von Herrn Baylet, die selbst wieder den vorsitz, nachdem seine mutter, Evelyne Baylet, als erste frau die leitung einer abteilung im jahr 1970, wurde aufgehoben, 1982, von einem « putsch » aus den reihen seiner mehrheit. Eine art wiederholung der geschichte.

Schreibe einen Kommentar