Lidewij Edelkoort : « Es ist das gebiet der objekte, die prämie »

Die suche nach trends inszeniert werke design aus der sammlung des Centre national des arts plastiques, Gaîté lyrique.

Lidewij Edelkoort.

Welche definition von design haben sie sich gewünscht, liefern durch diese ausstellung ?

Dass es da ist ausdruck seiner zeit. Dass diese objekte eher funktionale gewöhnlichen leben haben auch das ziel, wir bringen sie in kontakt mit der kultur der zeit und in der zukunft. Für die zusammenarbeit mit der CNAP, wir wollten nicht eine retrospektive, sondern eine ausstellung, lyrik, analytische, was ist gut für mich, denn ich liebe mischen sie die zeiten und ansichten. Ich habe versucht, sie in verbindung zu setzen, die sammlungen des CNAP und Gaîté lyrique, ein ort angeschlossen, verspielt, neugierig, hatte noch nie mit einem vortrag von design.

"Oracle schwarz 9" von Gaetano Pesce. Aufnahmen in die reserven des CNAP, Styling : Sergio Machado.

Hat, die diese ausstellung richtet ?

Sie ist für alle zielgruppen, auch für kinder. Jeder kann sehen, die verschiedenen teile entsprechend ihrer empfindlichkeit. Zum beispiel die Gun von Philippe Starck, die lampe, an deren fuß-form mit kalaschnikow, wird mehr und mehr düster und zynisch anhand von aktuellen konflikten. Angesprochen auf die gewalt, von denen wir umgeben sind, wie konnte sie faszinieren ersten grades einige seiner kunden. Dies sind gegenstände des alltags, die ausgesetzt sind, die sie berühren die menschen sofort und intim. Ich mag die idee, dass die besucher sich vorstellen, was würde ein objekt dieser größenordnung bei ihnen.

Unter den exponaten : "Oracle in schwarz 2", Maarten Baas. Aufnahmen in die reserven des CNAP, Styling : Sergio Machado.

Wie wollen sie zeigen, diese objekte ?

Mein beruf ist es, zu erkennen, die großen trends, die kommen. Für diese ausstellung habe ich gemerkt zehn strömungen, geboren zwischen zwei jahrhunderte überdauern, und haben in unserer zeit : die modularität, die rückkehr zu archaischen materialien, objekte, die erzählung. Die 225 werke, gruppiert um zehn thematischen ausgesetzt sind, auf ein podium riesige 52 meter lang und erinnert an den horizont der zukunft. Kurz vor fünf und zwanzig objekte legendären schwarzen, starken symbolischen wert, als der zwerg von Starck oder die sitzplätze von Konstantin Grcic, mit einem audio-system und haben die funktion eines orakels, ausgesetzt sind, in einer ersten raum.

bieten Sie den klassiker an der seite von designer-stücke schwellenländern. Was sie interessiert, in dem modernes design ?

Die einzelnen gegenstände, nimmt einen wachsenden stellenwert ein. Der archaische die ultrafuturiste, sie ist es, die prämie, wie es der fall mit dem stuhl kohlefaser von Bertjan Pot. Insgesamt zeitgenössische fragen unserer zeit. Sie nimmt den ekel zu hohen verbrauch, dass sie übersetzt von der einfachheit und der wille zum recycling oder die möbel-und open source-selbst machen, gezeichnet von jungen designern. Sie zeigt uns auch, dass man lebt mehr mit seiner familie, und es gibt anzeichen eher positiv auf unsere zukunft.

Unter den exponaten (gegen von oben nach unten), "Bar Stool", (2003), Atelier Van Lieshout, die récamiere "stillleben zu wohnen, #3", (2007), von Matali Crasset, der sessel "Orgon II", (1998), Marc Newson. Aufnahmen in die reserven des CNAP, Styling : Sergio Machado.

Welche rolle die CNAP spielt er in sachen design und kultur ?

Es verfügt über eine sammlung von atemberaubenden reichtum besteht für die langfristige. Sie zeugen von einer zeit, die eine ressource für die montage von ausstellungen, vor allem aber ein geländer kulturellen, um nicht zu vergessen, den weg der dinge. Die felder der politik und der wirtschaft spielen, ohne ständig mit der kultur, und diese vorgeschmack auf die trends.

« Orakel design, einen blick auf die sammlung des Centre national des arts plastiques », Gaîté lyrique, 3 bis, rue Papin, Paris 3. platz. Bis zum 16. www.gaite-lyrique.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.