PSA will all ger seine coots in Europa

PSA Peugeot Citroën setzt seine umstrukturierung gewaltmarsch. Nach den stellenabbau in Frankreich (11 000 abgänge vorgesehen, die zwischen 2012 und ende 2015), die französisch-gruppe, deren konten erholten sich im jahr 2014 verpflichtet, einen weiteren stellenabbau in Europa im wesentlichen.

In Deutschland, am sitz des PSA-Köln, 150 mitarbeiter sollen das unternehmen verlassen und auf einen effektiven lokalen 427 personen. In den niederlanden und in Belgien, die gruppe startet zudem die reorganisation, die könnte dazu führen, mittwoch, 11. märz, durch die ankündigung des starts.

Und in den anderen fünf tochtergesellschaften in Europa (Österreich, Spanien, Italien, Polen und Vereinigtes Königreich), man fürchtet die gleiche art von umstrukturierung zur reduzierung der kosten und verbesserung der wirtschaftlichen leistungsfähigkeit und kommerzielle lokale.

« Es gibt keinen plan zur reorganisation geplant auf europäischer ebene", sagt man jedoch am sitz des herstellers, in Paris. Jede tochtergesellschaft, installiert in den europäischen ländern, muss der definition ihres projekts, um sich zu orientieren an der tochtergesellschaft ausgezeichnet, wie bereits für unseren produktions -, konzept-werk-preises ausgezeichnet. »

« Für die wiederaufnahme der geschäftstätigkeit in Europa, wir sind der meinung, dass es besser ist, baut die verkaufsteams, dass das kupieren in den kader », sagt Patrick Michel, der sekretär des ausschusses der europäischen (FO) der PSA-gruppe.

Trotz der schwäche des europäischen marktes, die meisten automobilhersteller haben in die gewinnzone zurück auf den Alten Kontinent. Einschließlich PSA. « Seit 2007 in der region Europa war nicht rentabel für PSA, außer auf das jahr 2010 war geprägt durch die abwrackprämien », erinnerte kürzlich Jean-Baptiste de Chatillon, der finanzvorstand von PSA.

Der automobilbranche in seiner gesamtheit, die sammlung, die seit drei jahren die operativen ergebnisse negativ, ist wieder im grünen 2014.

Lesen sie auch : Autos : das erwachen der Europa

In einem interview mit der Welt am 17 februar, vorsitzender des vorstands der PSA-gruppe, Carlos Tavares hatte darauf hingewiesen, dass in Europa die priorität ging « marge pro einheit jedes auto verkauft ».

Lesen sie auch : PSA ist der auffassung, dass er wieder eine « positive dynamik »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.