Radio France : wenn Mathieu Gallet « spaltet die rüstung »

Das ist ein Mathieu Gallet kämpferisch, stellte sich am mittwoch, dem 8. april, vor den abgeordneten des ausschusses für kulturelle angelegenheiten der Nationalversammlung. Zufall des kalenders ist die anhörung vorgesehen war, kurz bevor die formale darstellung des strategischen projekts des präsidenten von Radio France vor dem gesamtbetriebsrat (CCE).

auf einladung des vorsitzenden dieses ausschusses, Patrick Bloche, « knacken rüstung », Herr Gallet nutzte die gelegenheit, um im einzelnen dieses projekt, sondern auch, sich zu äußern, sich wieder mehr auf die krise in der öffentlichen unternehmen in den letzten drei wochen. Er nahm die brille, die er trug, während die abgeordneten, die ihm gestellt wurden, etwa dreißig fragen. Und verließ die schnute nicht fassen, was er anzeigt, die manchmal während dieser sehr langen reihe von anfragen.

Lesen sie auch : Radio France : ein strategisches projekt ohne überraschung

Mathieu Gallet kommt zu l'nationalversammlung pic.twitter.com/PGmQQyPgkS

– alexander-piquard (@apiquard) 8. April 2015

In seiner antwort, Herr Gallet lebendig, und bekräftigte seine « weltanschauung», die auf die reform von Radio France, während die anhörung war live vor der versammlung der streikenden, die Maison de la radio",

#Radiofrance Gallet: "radio France ist am ende seines geschäftsmodells der vergangenheit an."

– alexander-piquard (@apiquard) 8. April 2015

A #RadioFrance, die mitarbeiter in der AG hören (quasi -) religiös l'anhörung #Gallet l'Versammlung pic.twitter.com/PqHZ1ibFHT

– Rémi Banet (@RemiBanet) 8. April 2015

Es wurde auch operiert ein mea culpa über seine methode und sein stil :

#Radiofrance Gallet: "mein fehler war d'integration sehr früh die haushaltszwänge"

– alexander-piquard (@apiquard) 8. April 2015

#Radiofrance Gallet: "man kann nicht genug gemeinsamen projekt mit den beschäftigten"

– alexander-piquard (@apiquard) 8. April 2015

#Radiofrance Gallet: an seiner "persönlichkeit": "ja, ich bin nicht sehr gesprächig. Aber nicht unhöflich. Der hintergrund, der n's mir nicht"

– alexander-piquard (@apiquard) 8. April 2015

vergessen sie nicht, richten sie die rolle des Staates in der schwierigen haushaltslage von Radio France :

#Radiofrance Gallet: "die gebühren erhöht hat, seit 2012 nichts n'ging Radio France"

– alexander-piquard (@apiquard) 8. April 2015

Er stellte sich in die beschützer des unternehmens, die frage der vergangenen woche in einem schweren bericht des rechnungshofes :

"C'ist nicht die @Courdescomptes geht die strategie von @radiofrance", sagt @mathieu_gallet #DirectAN

– Alexis Delcambre (@alexisdelcambre) 8. April 2015

#Radiofrance Gallet: "ich will keinen plan zur abreise gezwungen, radio fŕance"

– alexander-piquard (@apiquard) 8. April 2015

Während Die Ente, der gefesselt wurde wieder in frage gestellt, Herr Gallet, mittwoch, 8. april, diesmal auf die bedingungen seiner ernennung durch den fernsehrat, 2014, CEO hielt seine these, eine orchestrierte kampagne gegen ihn :

#Radiofrance Gallet: "die ente canarde… will Ich auch haben, der rücken breit, aber man hat mich schmutzig."

– alexander-piquard (@apiquard) 8. April 2015

Auf die aussagen der wochenzeitung im zusammenhang mit seinem wechsel zu INA, Mathieu Gallet behauptete, dass verträge (verliehen in der agentur EuroRSCG) unterzeichnet worden war, bevor er kam. « Die Ente sollte gute quellen, um nicht zu prüfen », sagte er ironisé. « Die Ente fügt verträge rat, die nichts zu tun haben. Man hat den eindruck, dass ich verbrachte eine million euro ‚hair und makeup’… manchmal muss Man ein berater, von personen, die in einem unternehmen ! » hat er plädiert verteidigt seine bilanz in der INA.

Während die gewerkschaften fordern eine « mediation » für die verhandlungen mit ihm, Mathieu Gallet nicht gezeigt geschlossen, auf diese idee :

#Radiofrance Gallet: "kann es sein, dass'braucht man d'einen äußeren eingriff, um retisser der soziale dialog"

– alexander-piquard (@apiquard) April 8, 2015

Dennoch, nach der vernehmung sagte er nebenbei, er dachte nicht unbedingt eine « mediation » der regierung, vielleicht eher ein rückgriff auf einen externen betreuer spezialisiert auf die durchführung des sozialen dialogs.

am ende der anhörung, die härteste blieb jedoch kommen Herr Gallet, sollte treffen mit den gewerkschaften um 14 uhr beim CCE außergewöhnlich :

"Ich lasse nichts", schließt @mathieu_gallet qq minuten nach dem @CGT_RadioFrance hat eine pressemitteilung herausgegeben, "Nicht locker lassen" #front

– Alexis Delcambre (@alexisdelcambre) 8. April 2015

Nach der aufnahme seiner rede, Mathieu Gallet wurde begrüßt von einigen abgeordneten : « Sei wie du bist », rief der UMP Michel Herbillon, da er « endlich geknackt rüstung ». « Ich muss mich macht gewalt », lächelte Mathieu Gallet, spielt seinen charakter bekannt wenig überschwänglich. « Er spielte karten auf den tisch », erklärte der UMP Franck Riester, der der ansicht ist, dass Herr Gallet, « wenn er sich locker als dies mit den mitarbeitern », hat chancen, « wieder die hand. »

Las, grossrätin SP Paris Annick Lepetit, wurde sie enttäuscht : « Er hat nichts gesagt… ». "Es fühlt sich verletzt, und er antwortete auf die tatsache, dass sein ‚ich‘ war unangreifbar. Aber das wichtigste ist, sind seine aktionen hat », bedauerte der abgeordnete Michel Françaix, die einen sitz im verwaltungsrat von Radio France. Letzterer betonte, dass der Staat hatte zugestimmt, finanzielle aufwand versprechen eine komplettierung (80 millionen euro nach ihm). Bliebe also nur helfen, Herr Gallet für den sozialen dialog, denke der mp, wonach es scheint schwer zu vermeiden, dass die einschaltung eines vermittlers außen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.