Raz de mar e Br sil gegen Dilma Rousseff

Sie waren eine million verwandelt hat, am sonntag, dem 15. märz, die breiten straßen von Sao Paulo, der avenida Paulista, in einen fluss, gelb und grün, die farben der trikots der fußball-nationalmannschaft in Brasilien, eine einheitliche nationale einheit praktisch einstimmig getragen an diesem tag im mittelpunkt, die wirtschaftliche hauptstadt des landes. Ein stream immer vergrößerungsspiegel männer und frauen, bis alle in die gleiche richtung, um zu demonstrieren lautstark gegen die präsidentin Dilma Rousseff, an der spitze einer mitte-links-koalition verstrickt in die wirtschafts-und korruptionsskandal Petrobras.

Lesen sie auch : das Verständnis für die Petrobras-skandal, der schüttelt Brasilien

Sie waren noch 45 000 in Brasilia, 80 000 in Curitiba, 100 000 in Porto Alegre, 30 000 in Belo Horizonte. Alle, mehr oder weniger, mit schildern, auf denen man lesen konnte durcheinander « Dilma heraus ! », « Nieder mit der korruption ! » oder « Brasilien ist nicht eine diktatur bolivarische ». Hat Recife, der fuß hat, gesammelt auf einem tastenfeld der wähler enttäuscht von der Partei der arbeiter (PT, links), die bildung der vorsitzende und sein vorgänger Luiz Inacio Lula da Silva (2003-2011), und gruppen skinhead extremen rechten. In Rio de Janeiro, dröhnen die brasilianische hymne, mehrere demonstranten marschieren auf der strandpromenade der Copacabana haben nicht gezögert, zu behaupten, eine militärische intervention am gleichen tag auf dem land gedachte man der dreißigste jahrestag der rückkehr der demokratie nach dem ende der diktatur (1964-1985).

insgesamt 1,5 millionen Brasilianer sind auf die straßen gegangen, 80 städte, nach abrechnung der militärpolizei. Eine flut menschlichen einberufen, auf die sozialen netzwerke und die mobilisierte ohne etikett offizielle fransen breiten widerstand. Weit, weit vor den veranstaltungen am freitag, den 13. der aufruf von gewerkschaften und organisationen der nähe des PT zu verteidigen, die präsidentin und Petrobras – 175 000 personen nach den veranstaltern selbst.

« unmögliche Situation »

Die umzüge am sonntag werden die wichtigsten gespeichert in Brasilien seit der schlinge soziale juni 2013. « Ich war hier schon vor zwei jahren gegen die korruption, aber heute ist die situation unmöglich geworden ist : es muss eine intervention verfassung und abberufung der präsidentin, und neuwahlen eigenen », sagt Marcela dos Santos, junge rentnerin Copacabana, als echo auf ihre worte gehört und wiederholte sich fast überall. Die wichtigste ausbildung der oppositionellen Partei der sozialen demokratie brasileira (PSDB) ist eine variante der anträge d’" gegen " (entfernung) von Dilma Rousseff, beim surfen auf die unzufriedenheit der öffentlichkeit.

Diese welle von zorn überraschte die höchsten stellen in Brasilia. Eine dringlichkeitssitzung einberufen wurde am abend von Dilma Rousseff. Im zuge einer pressekonferenz tv-organisiert wurde, mit der justizminister José Eduardo Cardozo. Dieser hat angekündigt, maßnahmen zur bekämpfung der korruption « in den nächsten tagen » : « Es ist notwendig, schließen sie das wichtigste tor der politischen korruption in Brasilien über das verbot der finanzierung der wahlkampagnen von den unternehmen, wie dies in anderen ländern. » Aussagen gemacht, die nicht hörbar sind mit einem konzert pfannen inszeniert, in die städte. Am 8. märz, dem auch kakophonie hatte bereits mit der rede der präsidentin der " internationalen Tag der rechte der frauen.

Einige haben behauptet, eine militärische intervention der tag, an dem dreißigsten jahrestag der rückkehr der demokratie

« Wir stehen vor einer tiefe unbehagen, das auftritt, in dem moment, wo übereinstimmen zwei krisen, die eine politische und der wirtschaftliche », erklärt Jorge Almeida, professor für politikwissenschaften an der universidade federal da Bahia. Die popularität von Dilma Rousseff sank von 19 punkten im februar, nur 23 %, während die wolken sammeln sich an allen fronten. Das land steht am rande einer rezession. Die inflation ist in der nähe von 8 %, die defizite der öffentlichen gegraben und real dreht gegenüber dem us-dollar. Wieder zurück auf seinen verpflichtungen nach den wahlen die präsidentin hat sich wieder einen teil seiner eigenen wählerschaft, indem sparmaßnahmen in den öffentlichen finanzen.

Lesen sie auch : Die öffentlichen finanzen in Brasilien abgebaut

bestechungsgelder

auch in diesem zusammenhang kommt die politische spannung hochglanzpolierte durch die offenbarungen und untersuchungen zur 49 männer und frauen, die politischen verdacht, berührt der bestechung von Petrobras, fast alle mitglieder der regierungskoalition. Zu den verdächtigen gehören der präsident des Senats und der abgeordnetenkammer, mitglieder des mächtigen Partei der brasilianischen demokratischen bewegung (PMDB, zentrum), 13 senatoren, 22 abgeordnete des unterhauses, zwei gouverneure der Bundesstaaten und der schatzmeister des PT. Bei einem abendessen im engeren ausschusses, dienstag, der vorsitzende hätten erkannt, dass die lage sei « ernst ».

Am nächsten tag in der nationalen Konferenz der bischöfe brasilianer (CNBB), eher geizig mit seinen interventionen, ist wieder auf das politische klima : « Der skandal Petrobras, die maßnahmen anpassungen steuerliche angenommen von der regierung, die krise der institutionen und veranstaltungen für die unzufriedenheit sind so viele signale einer kritischen situation, die, wenn sie verleugnet oder schlecht behandelt, beschädigung der demokratischen rechtsstaat. »

Schreibe einen Kommentar