Sache Tapie : Claude Gu ant verraten von einem heft d‘ schler

Claude Guéant, der innenminister und Nicolas Sarkozy, im märz 2011.

Alle archive von Claude Guéant nicht verschwunden. Wenn die noten der arbeit der ehemalige generalsekretär des Elysée – (2007-2011) konnten nicht gefunden werden, wie die festgestellt haben, dass die gerichte die sache Pérol, die aus seiner zeit im ministerium des innern (2011-2012) ernähren sich nun der ordner Versteckt.

Sie stützen die vorstellung, dass die treuen mitarbeiter von Nicolas Sarkozy setzte sich zu engagieren, dann, dass es nicht mehr im Elysée-palast in der rechtssache der arbitrage zwischen dem Crédit lyonnais und Bernard Tapie, und machen es mehr denn je notwendig ist, seiner anhörung stellung zu bestimmen.

Herr Guéant, die nicht gegeben hat, nach den wünschen der Welt – steht im verdacht, spielte eine führende rolle in der vermittlung prozess. Am 7. juli 2008, ein schiedsgericht gewährt hatte, eine summe von 405 millionen euro an Herrn Tapie, unter bedingungen, die als verdächtig angesehen, die von den richtern Serge Tournaire, Klare Thépaut und Wilhelm Daïeff. Die richter postulieren, dass Herr Tapie, in der nähe von Sarkozy, erhalten hätte, in einem schlichtungsverfahren manipuliert, nannte es auch « schein » – was widerlegt dringend der geschäftsmann.

Sehen sie unsere interaktive infografik auf die protagonisten der sache Tapie-Lagarde

Bei einer durchsuchung in ihren büros, anwalt, richter, ergriff ein heft, blau -, marken-Eroberer, auf dem Herr Halbzeit nahm sich notizen. Eine seite, die offensichtlich gemacht, zu beginn des jahres 2012 ist, die sich dem schicksal von Jean-François Rocchi. Dieser hohe beamte, ehemalige vorsitzende des Konsortiums der realisierung (ADR), der organismus verantwortlich für die verwaltung der verbindlichkeiten des Crédit lyonnais, wird verfolgt, um « betrug band organisiert » und « missbrauch der befugnisse sozialen ». Er steht unter dem verdacht, spielte eine zentrale rolle im prozess angeblichen betrügerischen.

Unter seinem namen, Herr Guéant hinweis, schreiben beinen fliege : « CJR. Réentendu als zeuge ende januar. Frau Lagarde hat sie das gehört ? » Anmerkungen bestätigt, dass der innenminister stand informiert, insbesondere im bereich des ministerrates der fall, verwaltet von der Gerichtshof der Republik (CJR), in dem der ex-minister für wirtschaft, Christine Lagarde, ist zeuge unterstützt.

« HABEN NICHTS ERREICHT, IN frage STELLT »

« Der proc‘ hat beschlossen, zu hören, und alle administratoren », stellt der minister des innern, der offensichtlich mit den initiativen der staatsanwaltschaft der Republik – die sache war dann gegenstand einer voruntersuchung, die unter der kontrolle der staatsanwaltschaft. Er fügt hinzu, rätselhaft, eine anspielung manifest mit den untersuchungen der polizei : « nichts haben, erhalten in frage stellt. » Es folgt auch das verfahren durchgeführt, die der Gerichtshof der haushaltsdisziplin und finanzkrise : « C. D. B. F. die dinge entwickeln sich sehr langsam. sitzung am jahresende ? Nein : 2013. »

Herr Halbzeit haben könnte, bekam ein teil dieser informationen aus dem mund von Herrn Rocchi selbst. Auf die frage von richter am 12 februar, letzterer erinnerte sich, dass der innenminister hatte ihn gebeten, « gehen » im laufe des ersten quartals 2012 ».

« Ich weiß auch nicht warum, da ich vermute, dass er alle informationen, die er mich bat, in seiner funktion als minister des innern unterstützt die polizei. » Ich habe verstanden", fügte er hinzu, dass er wollte, dass ich sie informiert über den stand der verfahren über mich. Damals gab es die voruntersuchung und das verfahren CDBF. » Allerdings, Herr Rocchi sagte : « Ich habe ihm nur über die termine meiner eigenen anhörungen. Der rest, ich erkenne überhaupt keine info, dass ich hätte ihn verpflichtet. »

« Es WAR EIN POST NACH DEM ERMESSEN DER REGIERUNG »

Bei diesem gespräch, Herr Guéant hat sich besorgt über das schicksal von Herrn Rocchi. Auf seinem heft angegeben ist, neben der angabe : « Zukunft » : « Bolloré ? – industrie – Entwicklung. Wenn es geht, es bleibt BRGM. » Tatsache ist, dass angehende bei Bolloré, Herr Rocchi ist schließlich blieb (bis juni 2013) an der spitze des Bureau de recherches géologiques et minières (BRGM), öffentlich-rechtliche anstalt. Er hat anerkannt, vor den richter, dass er gegangen war, siehe M. Guéant, der damalige generalsekretär des Elysée, um einen eigenen ordner. « Es war ein post nach dem ermessen der regierung, hat er gerechtfertigt. Viele hohe beamte, die tun dies in der regel. »

eine frage an Herrn Rocchi, der richter Tournaire fasst ihre fragen über die rolle von Herrn Halbzeit : « die befragung ergibt, dass Claude Guéant hatte sich persönlich und aktiv in den ordner Tapie/Adidas seit mindestens september 2004, also war er direktor des kabinetts des bundesministers für wirtschaft Nicolas Sarkozy und sein interesse für die sache ist dann nie dementiert. »

Lesen sie auch : Fall Tapie-Crédit lyonnais : wenn sie fehlten, eine episode

Abgefragt durch die CJR, den 31. januar, Christine Lagarde ist übrigens erstaunt, wie die einberufung einer sitzung, die ende juli 2007, im Elysée-palast, um Herr Guéant, teilnahmen auch MM. Richard, Tapie und Rocchi : « Ich bin überrascht von der teilnahme von Herrn Tapie an einer solchen sitzung sowie die teilnahme von Herrn Rocchi, ausgeführt hat die chefin des IWF. Übrigens, ich kann mich nicht erinnern, dass Herr Richard mir gegeben hat, bestimmte informationen auf dieser tagung, die sich verpflichtet war ende juli zurück und wurde organisiert von Herrn Einzudämmen. Ich kann nur feststellen, dass einer meiner mitarbeiter hat gesprochen streitigkeiten Adidas, die mit denen des präsidenten der Republik, der sitzung vom 30. juli 2007. »

>> Lesen sie auch (ausgabe abonnenten) : Rechtssache Tapie : Stéphane Richard a-t-er blockiert klage gegen die schlichtung ?

Schreibe einen Kommentar