Sarkozy, der sich direkt gegenüber von einer untersuchungäte der justiz an den rand der sache Karachi

Nicolas Sarkozy, der am 6. märz 2012.

Seit mittwoch, 9. januar, Nicolas Sarkozy ist unter der direkte bedrohung durchführung der prüfung in einer gerichtlichen untersuchung-stunden-am rande der sache Karachi. Drei untersuchungsrichter des gerichts Paris – Sylvia Zimmermann, Sabine Kheris und Camille Palluel – lehren in der tat nach eigenem ermessen, seit november, die klage gegen den ex-staatschef am 18. juni rechtsanwalt mehrere familien der opfer des terroranschlags von Karachi, Mich Olivier Morice für die "verletzung der vertraulichkeit der ermittlungen und der anweisung" und "verletzung des berufsgeheimnisses".

Die beschwerde soll auch derjenige war, der Elysée-palast, der berater beauftragt, die mitteilung von Herrn Sarkozy, Franck einen lcd-fernseher, und seine ex-innenminister Brice Hortefeux, vermutet hingegen, d’"behindert" der justiz. Sie stützt sich auf eine erklärung veröffentlicht, die von der präsidentschaft, dem 22. september 2011, während der presse gemeldet wurde mit der beteiligung der ex-chef des Staates im bereich der finanziellen sache von Karachi. "Bei der sache sogenannte Karachi, sagte der pressemitteilung, die den namen der leiter der Staat wird in keinem der elemente im ordner. Es wurde nicht genannt, es ist kein zeuge oder schauspieler in diesem ordner (…). Dies erscheint auf den münzen des verfahrens."

GRUNDSATZ Der UNABHÄNGIGKEIT DER JUSTIZ

Diese aussage – auch ungenau auf den boden -, deren abteilungen von Herrn einen lcd-fernseher hatten, übernommen vaterschaft, verstoße gegen den grundsatz der unabhängigkeit der justiz, deren oberhaupt des Staates ist institutionell der garant, der Elysée-palast, da sie nicht haben soll, wissen teilen direkt aus einem verfahren verwaltet, in Paris, durch die untersuchungsrichter des finanzzentrum Roger Der Loire und Renaud Van Constitutionnel.

In einer anklage vom 5. november 2012, holz – / parkettboden Paris stellte zunächst fest, dass bei Herrn Sarkozy, die richter konnten nicht belehren. "Pressemitteilung vom 22. september [2011] stellt eine handlung dar, die es geschafft, die bedürfnisse der politik des präsidenten der Republik, um ihm die möglichkeit zu gewährleisten, dass die besten bedingungen für die führung der geschäfte des Staates im sinne von artikel 5 der Verfassung", sagt die staatsanwaltschaft.

Die staatsanwaltschaft glaubt, dass "unabhängig von der art der informationen, die würde der ursprung dieser pressemitteilung und der kanal, durch den sie erworben worden wären, der besitz von informationen über verfahren beeinträchtigen können, als das bild seines institutionellen maßnahmen, die während seiner amtszeit stellt eine direkte verbindung mit der funktion des präsidenten und der präsident der Republik profitiert von der verantwortungslosigkeit gemäß artikel 67 absatz 1 der Verfassung". Je nach holz – / parkettboden, artikel 67 hat der chef der Staat "ist nicht verantwortlich für die handlungen, die in dieser qualität (…) und dass es zu beantworten, weder während noch nach seiner amtszeit".

IN frage GESTELLT, als MINISTER DES HAUSHALTS

Eine analyse abgelehnt, die von Mir Morice, die in einem speicher abgegeben werden, die den drei richtern am 6. dezember 2012, hat insbesondere darauf hingewiesen, dass "die umstände sind offensichtlich ohne jeden zusammenhang mit der funktion des präsidenten der Republik". Der anwalt betont, dass der berühmte pressemitteilung "befasst sich ausschließlich mit der infragestellung von Nicolas Sarkozy in der rechtssache der sogenannte ‚Karachi‘. Gold, nicht in frage gestellt, in diesem fall in seiner eigenschaft als präsident der Republik, sondern in seiner eigenschaft als minister des haushalts der regierung unter der leitung von Herrn Edouard Balladur von 1993 bis 1995."

nun, in ihrem beschluss vom 9. januar, drei magistrates ordnen sie der meinung Mich Morice, und lehnen die auslegung des parketts. Artikel 67, schreiben sie, "nicht präzise keineswegs, dass der präsident der Republik nicht zu vertreten hat, nach seiner amtszeit, für handlungen, die in dieser qualität. Dass, nicht mehr, artikel 67 schließt die vollendeten tatsachen während seiner amtszeit." "Im gegenteil, sagen die richter, die verfassungsreform vom 23. februar 2007 eingesetzt hat, nicht die unverletzlichkeit der person des chefs des Staates, sondern für seine funktion."

Die richter wollen als nachweis für die schlussfolgerungen des verzeichnisses strafrecht Dalloz, hieß es im januar 2009 : "Der neue artikel 67 verlegung sowie der grundsatz der unverletzlichkeit der staatschef während seiner amtszeit (…) Die unverletzlichkeit allerdings ist konzipiert als vorübergehende nur für die dauer des mandats und es darf nicht verhindern, dass der lauf der gerechtigkeit. Sie kann nur verzögern." Eine analyse unterzeichnet in Dalloz durch ein hervorragender jurist, François Molins, heute… staatsanwalt von Paris !

Am ende ihrer verordnung, die drei untersuchungsrichter beobachten, dass im übrigen, "in der annahme erstellt, dass die offenlegung von informationen aus einer open-anweisung nicht in die funktionen des präsidenten der Republik, wie er es hält der Verfassung". "Erwartet daher, dass die verantwortungslosigkeit des staatschefs, kann nicht gefolgt werden in der art (…), er informiert über die fakten zur Nicolas Sarkozy", folgern die magistrates.

KEINE IMMUNITÄT des PRÄSIDENTEN FÜR SEINE MITARBEITER

Herr Sarkozy ist nicht der einzige zu sein, die nun unter androhung von strafverfolgung in diesem fall. Zwei seiner verwandten, können ebenfalls berücksichtigt gebracht werden. In diesem punkt hat die staatsanwaltschaft von Paris ist : in seiner anklage vom 5. november 2012, wird die staatsanwaltschaft note sowie, über Herrn einen lcd-fernseher, unterzeichner für eine pressemitteilung umstritten, dass "die mitglieder des kabinetts des präsidenten der Republik scheinen anspruch auf eine ständige ausweitung der verantwortungslosigkeit des chefs des Staates, da die ursachen indemnität und immunität sind personenbezogen und können nicht sehen, ihr feld erweitert, in ermangelung anderslautender bestimmungen". Im klartext, die direkten mitarbeiter der spitze des Staates können nicht flüchten sich hinter der immunität des präsidenten.

übrigens, die cour de cassation hat seit entscheidet sich in diesem sinne in einem anderen fall droht Sarkozy und seine freunde, die sogenannte ‚umfragen des Elysée-palast‘. In einer entscheidung vom 19. dezember 2012, die hohe gericht hat entschieden, dass"keine verfassungsbestimmung, gesetzlich oder vertraglich nicht vorgesehen immunität oder verantwortungslosigkeit strafrechtliche mitglieder des kabinetts des präsidenten der Republik".

Schließlich das letzte schlechte nachricht für Herrn Sarkozy, seine ehemalige innenminister Brice Hortefeux, ist ihm nun auch in den fokus der drei richter, die auch besonders durch die anklage der staatsanwaltschaft straftaten"behindert, komplizenschaft und hehlerei dieses vergehen". Herr Hortefeux angeklagt ist, offenbart seinen freund Thierry Gaubert der vernehmung durch die kriminalpolizei seiner frau Helena Gaubert, die mit ursache in den ordner Karachi (Die Welt vom 23. september 2011). Eine vorläufige untersuchung auf diese tatsachen hervorgebracht hatte ein ranking nicht weiter, aber das parkett wie die richter waren der auffassung zulässig, die nebenklage, die familien der opfer. Die drei magistrates werden daher die möglichkeit haben, etwas über diese tatsachen werden können, klagte der ex-innenminister.

Schreibe einen Kommentar