Umfragen der Jelissejski e : das system von Patrick Busch aktualisiert

Der berater von Nicolas Sarkozy Patrick Strauch (hier links, mit Emmanuelle Mignon) während eines meeting von Nicolas Sarkozy in les Sables-d' Olonne am 4. mai.

Eine neue front gerichtliche öffnet sich gegen das system von Patrick Busch im fall als "umfragen des Elysée". Dienstag, 9. oktober, der verein Anticor reichte eine beschwerde gegen X wegen vetternwirtschaft und unterschlagung. Es ist das zweite mal, dass der verein zur bekämpfung der korruption verpflichtet, eine aktion gegen die bedingungen, unter denen der Elysée-palast bestellt, unter der präsidentschaft von Nicolas Sarkozy, hunderte von umfragen mit öffentlichem geld.

Anticor hinterlegt hatte seine erste beschwerde nach, dass der Rechnungshof in einem bericht vom juli 2009 war erstaunt, sind "exorbitant[es]" ausgegeben. Aber holz – / parkettboden, dann das berufungsgericht von Paris, gegen jede untersuchung, die im namen der prinzipien"verantwortungslosigkeit" und"unantastbarkeit" des staatschefs. Die Cour de cassation eines rechtsmittels zu prüfen, was punkt am 21. november.

Die neue beschwerde Anticor, detaillierter und umfassender als die vorherigen, stützt sich auf die dokumente (rechnungen, studien, verträge), dass ein umweltaktivist grenoble, Raymond Avrillier, konnte sich diese bei Elysée, nachdem das verwaltungsgericht ihm war der zugriff erlaubt ist.

"blankoscheck"

In den kartons grob mit kraftpapier gesendet, die von der präsidentschaft, der mann zäh – das ist von ihm, dass das "system Carignon" nahm wasser in der mitte der 1990er jahre entdeckt hat einige perlen : umfragen auf die privatsphäre der ex-staatschef, der untersuchungen über mögliche kandidaten der sozialistischen Partei bei den präsidentschaftswahlen 2012 aber auch studien über die affäre Bettencourt oder urlaub angegriffenen Michèle Alliot-Marie in Tunesien.

Nach einer gründlichen inspektion der inhalt der kartons, Herr Avrillier hat anzeige bei der staatsanwaltschaft von Paris, aber auch dem Rechnungshof und der Kommission nationale konten kampagne, fakten "- buchse illegalen interessen" und "veruntreuung von eigentum". Auf dieser grundlage und nach unseren informationen der staatsanwalt von Paris eröffnete ein ermittlungsverfahren im mai.

Anticor gewählt hat, um die kündigung von Herrn Avrillier durch eine neue beschwerde. Der verein hält zwei wichtigsten vergehen. Das erste, günstlingswirtschaft, zielt darauf ab, die vereinbarungen, die ohne ausschreibung mit beiden unternehmen unter der leitung von angehörigen berater von präsident Sarkozy. Die bekannteste ist die, unterzeichnet am 1. juni 2007 von Emmanuelle Niedlich, so die leiterin des kabinetts von präsident Nicolas Sarkozy hat mit der firma Publifact, moderiert von Patrick Busch. Der vertrag, ein echtes "blankoscheck", meint Mich Jérôme Schenk, der anwalt des vereins, gibt ihm alle macht zu verfassen und bestellen ermittlungen an umfragen seiner wahl. Im juli 2009, der Rechnungshof, welcher sich auf 1,5 millionen euro der betrag, den der vorsitz dieses übereinkommens. Addiert man die monatliche vergütung des beraters und die rechnungen studien, dass diese gebeten hat, zu erstatten, der Elysée-palast erfolgt in fünf jahren mehr als 3,3 millionen euro in den unternehmen von Herrn Busch.

Nach dem start von Emmanuelle Niedliche richtung kabinett, im jahr 2008 wurde der vertrag verlängert sich jedes jahr bis 2012, wie das war auch das der gesellschaft Giacometti-Peron, in denen der Staat zahlte mehr als 2,5 millionen euro ohne ausschreibung.

Die vertragsänderungen von Patrick Busch haben jedoch die besonderheit unterzeichnet werden, die nicht durch den neuen direktor des kabinetts, Christian Frémont, sondern von Jean-Michel Goudard, das "G" EuroRSCG, der freund werbung von Nicolas Sarkozy. Der "berater" – strategie des präsidenten, freiwillige, hatte er die delegation der signatur zu tun ? "Eine delegation von was ?, antwortet der Welt interessiert. Sie sprechen eine sprache, die ich nicht verstehe. Ja, ich unterschrieb die tricks. Nach dem übergang von der Rechnungshof, änderte man die verfahren. Christian Frémont hat mich gebeten, zu unterschreiben, was ein rechtsanwalt oder wirtschaftsprüfer verfasst habe. Aber ich habe noch nie kontakt mit einer einzigen gesellschaft für studien." Das zweite vergehen der veruntreuung öffentlicher gelder, bestraft zu zehn jahren haft und 150.000 euro geldstrafe, soll der studien "partisanen" oder "privaten".

die INITIATIVE"PARTISAN"

im Elysée-palast zu finanzieren, untersuchungen über die schwangerschaft von Rachida Dati oder das gerücht hochzeit zwischen Nicolas Sarkozy und Carla Bruni ? Für studien über die köpfe der liste in der Ile-de-France bei den regionalwahlen 2010, auf die mögliche kandidaten der SP im jahr 2012 ? Fünf jahre lang, die kleinsten handlungen und taten Ségolène Royal und Dominique Strauss-Kahn beobachtet wurden unter die lupe genommen, geschält. François Hollande, für seinen teil, hat sehr wenig interesse an der Elysée-palast. "Die UMP hätte nehmen die umfragen PS, FN oder ökologen, argumentiert Mich Schenk. Der steuerpflichtige nicht zu tragen hat, [ … ] umfragen […] supporter[s]."

Der anwalt Anticor ist der auffassung, dass Nicolas Sarkozy könnte sein, gefangen in dieser angelegenheit. Wenn die justiz stellte fest, dass "die umfragen bestellt als gegenvorschlag zur initiative partisanen oder persönliche […] diese handlungen [werden], abnehmbare die funktion des präsidenten", und würde daher mehr gedeckt durch die immunität.

Die entwicklung dieser neuen beschwerde ausgesetzt ist-analyse wird das kassationsgericht des ordners. Allein auch sagen, ob es oder nicht, für die gerechtigkeit, eine sache Busch.

> Lesen sie auch unsere umfrage-edition-abonnenten : "Wie der berater aufgebaut hat, seinen einfluss und ordnete seine gedanken durch ihr studium"

Schreibe einen Kommentar