Und auf der Tour, das ist auch das Deutschland gewinnt

Tony Martin, der sieger der 9. etappe in Erfurt am sonntag, 13. juli.

Als sein landsmann Olaf Ludwig 1990, Tony Martin, vielleicht hat sich dafür entschieden, nicht der beste tag, um zu gewinnen. Einen etappensieg an der Tour de France ein paar stunden vor, dass ihr land gewinnt wm-man erlebt hat beste timing in bezug auf sichtbarkeit. Es ist wahrscheinlich, dass der sieg des deutschen fahrrad, sonntag 13 juli in Erfurt nach der neunten etappe, wird überschattet den Rhein, durch die der Nationalmannschaft in Rio de Janeiro.

Lesen sie auch: In der familie Gallopin, es ist Tony übernimmt das gelbe trikot

Das ist doch ein schöner erfolg – seine dritte auf die "Große Schleife" -, bot sich Tony Martin, nach einem tag an der spitze der zweiten von drei etappen der vogesen. Nachdem sie ein stück weg gemeinsam mit dem Italiener Alessandro De Marchi, der Deutsche musste sich sagen, dass es nicht genug zeitfahren bei der Tour in diesem jahr (nur bei der vorletzten etappe), dann ist es hergestellt allein war und ließ ihren kameraden in der ausreißergruppe 59 kilometer von der ziellinie. Niemand überprüft der dreifach-weltmeister der spezialität (2011, 2012, 2013), kam fast drei minuten vorsprung vor seinen verfolgern, nach einem alleingang an die spitze beeindruckend.

Vor dem profi Tony Martin, sprinter Marcel Kittel in Harrogate (1. etappe), London (3.) und Lille (4.) daß, wie André Greipel in Reims (6.) hatten bereits gezeigt, dass im radsport so oft sind es die Deutschen, die gewinnen am ende. Fünf der neun ersten schritte der "Großen Schleife" haben sich als sieger geboren Rheins. « Das ist nicht mehr der Tour de France, das ist die Deutschland Tour », rigolait John Degenkolb, der teamkollege Marcel Kittel.

« MAN HAT viele JUNGS SEHR STARKEN SPRINT ODER GEGEN DIE UHR »

und Das ist auch der Turm der ehemaligen ddr Ist, könnte man sagen. Wenn die fußball-nationalmannschaft nur heilige weltmeisterin nicht bewusst, dass ein spieler, der in der DDR geboren (Toni Kroos), sie sind acht von zehn in diesem fall innerhalb des deutschen kontingents, die quer durch Frankreich in diesem jahr, von denen drei gewonnen haben schritt.

« Ehrlich gesagt, ich wüsste nicht sagen, warum die Deutschen gewinnen, so oft, ließ den sieger des tages, auch inhaber des trikot mit roten punkten für den besten kletterer, in dem es sah so wohl, dass er die tat in vollem pressekonferenz. Man ist sehr nahe an der grenze, es ist eine schöne geschichte, aber ich weiß nicht mehr als sie. »

« Die Deutschen haben eine gute schule radsport auf der spur, die es ihnen ermöglicht, zu erkennen, sprinter, die gehen dann auf die straße, erhellte Bernard Thévenet, der ehemaligen Tour-sieger (1975, 1977). Und kann es sein, dass Erik Zabel war ein auslöser, wer hat lust, den jungen menschen zu tun, der sich im sprint. » Was Tony Martin, « profi-klasse phänomenal », so der Franzose, « du hast eine wie das land alle zwanzig jahre ».

« Man hat nicht wirklich von kandidaten für die gesamtwertung, aber man hat viele jungs sehr starken sprint oder gegen die uhr », erklärte Paul Voss, der zweite Deutsche, der die Tour (44) hinter Tony Martin (30) nach der ankunft in Erfurt. « In jedem fall ist es gut, dass die Deutschen gewinnen, so viele schritte. Aber plötzlich, jetzt habe ich den druck, es wird dauern, ich verdiene auch », rigolait noch im trikot der Nationalmannschaft, der fahrer von 28 jahren in die nase und ein finger gebrochen, der seit einem sturz auf der fahrt von Nancy möglicherweise erschweren die aufgabe.

« MODE FAHRRAD IST gerade WIEDER »

Im letzten jahr gab es in Deutschland gewann sechs etappen der Tour – fünf davon allein Kittel, dem sieger im sprint auf den Champs-Elysées. Hat niemand verdient so viel, dass die deutschen radfahrer seit zwei jahren, doch die deutschen bürger sehen es nicht oder kaum. Echaudée durch die doping-skandale in der wiederholung, die ende der 1990er-jahre und in den jahren 2000, insbesondere derjenige, stürzte der fall, idol Jan Ullrich 2006, öffentlich-rechtlichen fernsehen (ARD und ZDF), nach einigen zögern, schließlich nehmen die radikale entscheidung, nicht mehr zu verbreiten, die Tour, die exklusiv für abonnenten von Eurosport seit 2011.

« Viele menschen sind gegen diesen boykott, und es fängt an geräusche zu machen, sagt Paul Voss. Ich hoffe, dass die Tour wird bald wieder auf einer kette ausgestattet. » « Heute bezahlt man die fehler derer, die vor uns hier, bedauert John Degenkolb. Was auch cool wäre, dass man die dinge zu ändern. »

Eurosport führt anhörungen anständig mit der Tour de France. Und John Degenkolb versichert, « die mode, der fahrrad fahren mit dem zug zurück. macht die Tour im letzten jahr, und es gibt viel mehr zuschauer deutschen in diesem jahr an den straßen ». Es ist nicht unmöglich, dass die nähe zur grenze sei der hauptgrund, aber die fahnen schwarz-rot-gelb sind viele auf die straßen begibt sich die Tour, einschließlich derjenigen, die von Verdun oder des Chemin des Dames, wo der Französischen und der Deutschen étripaient vor einem jahrhundert.

Schreibe einen Kommentar