Warum hat Holland gewählt, die Philippinen, um sein plädoyer auf die umwelt

In der mission auf den Philippinen, um argumente für eine vereinbarung universal-klimakonferenz in Paris ende 2015, François Hollande und seinem gegenstück, der philippinen, Benigno Aquino, riefen, donnerstag, 26. februar, zu einer einigung « ehrgeizig, fairen und universal ».

« Der aufruf von Manila, ist es so, dass die welt gerechter, zwischen den entwickelten ländern und den fragilen ländern, zwischen reichen und armen ländern », fuhr er fort, und verspricht: « eine vereinbarung allgemeinen und verbindlichen, von land zu land», um die globale erwärmung bleibt unter 2°C bis zum ende des jahrhunderts.

« Stimme progressiven »

im Elysée-palast, großer wert wird auf das merkmal « besondere » dieser reise, co-organisiert mit den teams von Nicolas Hulot (sonderbeauftragter des präsidenten für den schutz des planeten), im rahmen der vorbereitung der konferenz klima (COP21). François Hollande hat sich somit an der seite von seinem gegenstück, der philippinen, Benigno Aquino, vorbereitet, einen « aufruf von Manila » – gelesen von der schauspielerin Marion Cotillard, die reise mit Mélanie Laurent – für die mobilisierung der internationalen gemeinschaft, um dieses schlüsselereignis. Neben den minister Laurent Fabius (auswärtige angelegenheiten), Ségolène Royal (umwelt) und Annick Girardin (entwicklung), mehrere persönlichkeiten der UNO und der direktorin des green climate fund, Hela Cheikhrouhou, anwesend sind.

Die auswahl der Philippinen wurde nichts dem zufall überlassen. Dieser Staat in südostasien-Ist der double-feature, ein schwellenland ein großes potential für die entwicklung, aber die zweite anfällig für den klimawandel laut World Risk Index 2014. November 2013, der super-taifun Haiyan hatte 7 350 tote und rasiert in einem teil des hoheitsgebiets filipino. Seit den 1980er jahren, ist das archipel von 7 000 inseln musste mehr als 360 naturkatastrophen wie taifune, erdbeben, überschwemmungen,…). Die gesamtkosten Haiyan bewertet wurde von der UNO, der 5% des BIP des landes. Trotzdem, die Philippinen halten ein wachstum von 6,5% im jahr 2014, zu den leistungsfähigsten der Vereinigung der nationen südostasiens (Asean), auch wenn das land zeigt einen hohen armut mit fast 40% der bevölkerung lebt von weniger als 2 us-dollar (1,75 euro) pro tag.

Für die französische diplomatie, dieser Staat von rund 100 millionen einwohner, von denen der einfluss wächst in der region eine rolle spielen könnte stift in die klimaverhandlungen. Die rede von präsident Benigno Aquino in Paris im september 2014 wurde sehr geschätzt. « Er trägt eine stimme progressive unter den schwellenländern, meint man im Elysée-palast. Er rief zu einem umdenken zu überschreiten, die ideologischen gräben, aus den traditionellen gegensatz zwischen Nord und Süd. »

der chef der Staat weiß, dass in dieser paradigmenwechsel ist der schlüssel der verhandlungen. Die entwickelten länder sprechen, die im kampf gegen die globale erwärmung, wenn die schwellenländer die frage, wo sind die finanzierung, zu glauben, sie haben nicht die gleiche verantwortung für die globale erwärmung. « Der präsident Aquino hat über highlights in Paris, es war die rede eines landes gefährdet », betont man im Elysée-palast, wo man will, den glauben an die fähigkeit der Philippinen zu anderen ländern auf eine einigung in Paris. Manila hat übrigens versprochen, verkünden zu können, der im juni seinen beitrag zur verringerung der emissionen von treibhausgasen.

darauf Zu bestehen, auf die klimatischen risiken, François Hollande wird ein haken in Guiuan, hafen von 47 000 einwohner im zentralen teil verwüstet durch den taifun im jahr 2013. Frankreich bringt eine mit 1,5 millionen euro für den wiederaufbau der stadt durch ein programm der NGO Acted.

Marion Cotillard ist teil der französischen delegation auf den Philippinen. bilateralen wirtschaftsbeziehungen

Aber, wenn der kalender ist im wesentlichen über die umwelt, das staatsoberhaupt hat gut geplant und sprach mit seinem amtskollegen die frage der bilateralen wirtschaftsbeziehungen. So hat er ihn in seinem gepäck mit vertretern aus den bereichen der verkehrsinfrastruktur (Alstom, RATP), gesundheit (Sanofi) und energien (Suez environnement und mehrere spezialisierte KMU in der sonne). Laut Elysée, sollten vereinbarungen unterzeichnet werden, die vor ort, in bereichen, die kompatibel mit der umwelt », für nicht dent die symbolik der bewegung.

Die Philippinen sind heute zehnten überschuss von Frankreich in der welt und der zweitgrößte in südostasien. Für Arlette Grosskost, mitglied des DÉPARTEMENTS Bas-Rhin, der den vorsitz führt der freundschaftsgruppe Frankreich-Philippinen in der Nationalversammlung und teil der reise, die beziehung zwischen den beiden ländern noch in den kinderschuhen. « Es ist ein land, das muss man genau hinsehen, und wir sind nicht die einzigen, die uns interessieren. »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.